Zum Hauptinhalt springen

Berlin ist die Stadt der Bären - schwarze, silberne und goldene

Berlin ist die Stadt der Bären. Das Stadtwappen ziert ein schwarzer Bär und jedes Jahr werden auf der Berlinale Silberne und Goldene Bären verliehen.

Das Wappen der Stadt zeigt einen schwarzen Bär auf weißem Schild – den Berliner Bär. Unklar ist, ob das Wappentier aus der Klangähnlichkeit zwischen „Bär“ und „Berlin“ hervorging oder auf Albrecht den Bären, Begründer der Mark Brandenburg, zurückzuführen ist.

Das Berliner Wappentier inspirierte die Preise der Berlinale, jedes Jahr werden hier Silberne und Goldene Bären verliehen. Neben den Filmfestspielen in Cannes und Venedig zählt die Berlinale international zu den Bedeutendsten. Daneben gibt es in Berlin noch zahlreiche weitere internationale Veranstaltungen, wie zum Beispiel das Literaturfestival, das Jazzfest, Theatertreffen, die Berlin Biennale oder der Karneval der Kulturen. Berühmte und einzigartige Museen findet man in der Hauptstadt in großer Fülle, einige davon auf der Museumsinsel inmitten der Spree. Sie ist auch Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.


Der Artikel Berlin ist die Stadt der Bären - schwarze, silberne und goldene in Berlin unterliegt dem Urheberrecht. Jegliche Verwendung dieses Textes, auch auszugsweise, erfordert die vorherige schriftliche Erlaubnis des Autors.

Einblenden Immobiliensuche


Einblenden Verwandte Artikel

Berlin: Das Brandenburger Tor ist Symbol der Wiedervereinigung

Das Brandenburger Tor und das Reichstagsgebäude sind zwei der bekanntesten historischen Bauwerke Berlins. Das Tor gilt als Symbol der deutschen Einheit. »


Berlin: Siedlungen in Berliner Moderne sind UNESCO Weltkulturerbe

In Berlin baute man nach dem Ersten Weltkrieg einige bunte Siedlungen. Die sind heute UNESCO Weltkulturerbe. »