Zum Hauptinhalt springen

Co-Living: Die zeitgemäße Wohngemeinschaft

Co-Living ist eine inspirierende und komfortable Wohnform, die sich den Bedürfnissen einer modernen Gesellschaft und Arbeitswelt angepasst hat.


Co-Living ist die Art des Wohnens, die dem aktuellen Zeitgeist entspricht. Junge Menschen leben zusammen in möblierten WGs mit hohem Standard. Sie unterstützen sich gegenseitig, um kreativ zu werden und ihre Ideen zu verwirklichen. Der Wohnbereich soll inspirieren und zu weiterem Schaffen befähigen. Co-Living ist eine Mischform aus Arbeits- und Wohngemeinschaft. Besonders in Europa und den USA ist es sehr beliebt und weit verbreitet. In einer Welt, in der viele Menschen ortsunabhängig arbeiten können, ist Co-Living die optimale, moderne Form zu wohnen.

Co-Living ermöglicht ein kreatives und buntes Leben

Co-Living richtet sich speziell an Selbstständige, an Gründer von Start-Up Unternehmen, an junge Menschen, die ortsungebunden arbeiten können, an Kreative, an Leute, die gerne viel reisen, an sogenannte ‚digitale Nomaden‘ oder an Studenten. Das Wohnen in Co-Living Wohngemeinschaften ist sehr populär. In großen Wohnobjekten in zentraler, urbaner Lage befinden sich mehrere möblierte WG-Zimmer. Die Räume sind nach aktuellen Einrichtungstrends eingerichtet und sehr komfortabel. Es gibt moderne Küchen und Gemeinschaftsräume. Die Co-Living Häuser sind zusätzlich mit Fitness-Bereichen, Gärten, Work-Spaces, Pools, Dachterrassen, Waschsalons, Yoga-Studios oder Bibliotheken ausgestattet.

Die Bewohner von Co-Living Häusern sollen sich wohl fühlen, damit sie in der Lage sind, inspiriert zu arbeiten und kreativ zu leben. Co-Living ist eine hilfreiche Vermischung von Arbeit und Privatleben. Das Leben in einer Co-Living Wohngemeinschaft ist abwechslungsreich. Tagsüber entwickeln junge Begeisterte Ideen an ihren Laptops oder diskutieren über aktuelle Themen ihrer Arbeit, abends kochen sie gemeinsam oder entspannen sich. Morgen findet hier ein Workshop statt, am Wochenende die nächste große Party.

Nachhaltig wohnen und Ressourcen effizient nutzen

Die etwas höheren Mietpreise für Zimmer in Co-Living Häusern decken bereits alle Kosten: Möblierung, WLAN, Strom, Gas, Wasser und ein Reinigungsservice sind in der Regel inklusive. Das unkomplizierte Co-Living bietet Austauschstudenten, Praktikanten oder Freelancern, die für bestimmte Zeiträume projektgebunden in verschiedenen Städten arbeiten, auch die Möglichkeit, ein Zimmer nur für kurze Zeit zu mieten. Ein schnelles Ein- und Ausziehen ist möglich.

Viele Menschen nutzen die Form des Co-Living. Auch für zahlreiche Studenten aus dem Ausland und junge Berufstätige ist Co-Living eine attraktive, moderne Wohnform, da dieses Konzept eine optimale Rundumversorgung bietet: Die Mietverträge können auf individuell gewünschte Zeiträume festgesetzt werden, hohe Kosten für Einrichtungsgegenstände und Möbel werden gespart und ein schneller Kontakt zu anderen Menschen ist durch das dichte Zusammenleben garantiert. Ein Pluspunkt für eine große Anzahl junger Leute, die neu in einer Stadt sind.

In einer Zeit, in der es viele sehr gut ausgebildete Menschen gibt, immer mehr Start-Ups gegründet werden, die Mietpreise steigen und der innerstädtische Verkehr weiter zunimmt, lohnt sich das Konzept Co-Living. Bewohner eines Co-Living Hauses sparen täglich Zeit und Stress sowie Platz und Energie. Sie leben einen sehr nachhaltigen Lebensstil. Sie sind offen und daran interessiert, andere kreative Menschen und deren Visionen kennenzulernen oder mit ihnen zusammenzuarbeiten. Bewohnern von Co-Living Gemeinschaften ist es wichtig, einander zu unterstützen und zu motivieren. Im besten Fall teilen sie gemeinsame Interessen. Ein weiterer Vorteil von Co-Living ist, dass die kreativen jungen Bewohner, obwohl sie viel und gerne arbeiten, niemals alleine sind.

Co-Living ist eine moderne und erfolgreiche Art des gemeinsamen Wohnens. Das Ziel von Co-Living ist es, ein weltweit funktionierendes Netzwerk zu entwickeln, damit sich junge Menschen, die kreativ arbeiten wollen, überall wie zu Hause fühlen können.


Der Artikel Co-Living: Die zeitgemäße Wohngemeinschaft in WG-Arten unterliegt dem Urheberrecht. Jegliche Verwendung dieses Textes, auch auszugsweise, erfordert die vorherige schriftliche Erlaubnis des Autors.

Einblenden Immobiliensuche


Einblenden Verwandte Artikel

Plus-WG: Gemeinsam statt einsam ist das Motto in der Plus-WG

In einer Plus-WG leben Menschen ab 50 selbstständig und ohne externe Hilfe zusammen. Die Plus-WG grenzt sich damit eindeutig von betreuten Senioren-WGs ab. »


Mehrgenerationen-WG: Miteinander von Jung und Alt statt allein

In einer Mehrgenerationen-WG leben Menschen unterschiedlicher Altersstufen zusammen. Nachbarschaftliches Miteinander statt sozialer Isolation ist das Motto. »


Senioren-WG: Für zwei von drei Senioren das optimale Wohnkonzept

Senioren finden in einer WG Gemeinschaft und Selbstständigkeit. Das WG-Leben hat so viele Vorteile, kann aber auch einige Schwierigkeiten mit sich bringen. »