Zum Hauptinhalt springen

Login-Daten: So wählen Sie ein sicheres Passwort

Ein Passwort schützt Ihr Benutzerkonto. Was ein sicheres Passwort auszeichnet und welche Fehler Sie bei der Passwortwahl vermeiden sollten, lesen Sie hier.

Schloss mit Schlüssel auf Smartphone und Notebook
Ob mit Notebook oder Smartphone: Ein sicheres Passwort ist wie ein Schlüssel zu einem Schloss und schützt Ihr Benutzerkonto. (Quelle: fotolia - blackday)

 

Ein Passwort dient in Verbindung mit der E-Mail-Adresse der Identifikation des Nutzers. Es ist damit wie ein Schlüssel zu Ihrer Haustür, der nur Ihnen den Zugang zu Ihrem Zuhause gewährt. Je komplexer das Passwort ist, desto sicherer sind Sie vor Einbrüchen geschützt. Weltweit ist allerdings die Zahlenfolge „123456“ immer noch das meistverbreitete Passwort.  

Tipps für ein sicheres Passwort

Lang und ungewöhnlich sollte ein Passwort sein.Die Passwortsicherheit lässt sich signifikant erhöhen, wenn der gesamte Zeichenraum genutzt wird: Kleinbuchstaben, Großbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen. Verwenden Sie also am besten eine willkürliche Kombination all dieser Zeichenarten. Eine Eselsbrücke hilft, sich ein sicheres Passwort zu merken. Nehmen Sie zum Beispiel folgenden Satz: „Meine Freundin Marie feiert jedes Jahr am 01.09. ihren Geburtstag!“ Daraus wird ein sicheres Passwort mit Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen, wenn Sie jeweils den Anfang jedes Wortes wählen: „MFMfjJa1.9.iG!“ Eine Passwortlänge von acht bis zwölf Zeichen hilft, das Risiko einer Entschlüsselung stark zu vermindern.
 
Wenn sie ein wirklich sicheres Passwort verwenden möchten, lohnt sich der Einsatz eines sogenannten Passwort-Generators. Dieser generiert nach dem Zufallsprinzip ein Passwort entsprechend Ihrer Vorgaben. Sie können zum Beispiel angeben, wie viele Ziffern das Passwort haben und ob es Zahlen und Sonderzeichen enthalten soll. Um viele verschiedene Passwörter verwenden zu können, empfiehlt sich, eine entsprechende Software zu nutzen. Diese verwaltet Ihre Passwörter und speichert sie verschlüsselt. Lediglich ein Master-Passwort müssen Sie sich merken. Dieses muss dann selbstverständlich den genannten Kriterien eines sicheren Passwortes entsprechen.
Zu einfaches Passwort auf Klebezettel
Eine Zahlenfolge oder ein Wort mit persönlichem Bezug sind unsichere Passwörter. (Quelle: fotolia - airborne77)

Häufige Fehler bei Passwörtern

Zu kurz, zu einfach, zu häufig verwendet - so lassen sich die drei größten Fehler bei der Passwortwahl zusammenfassen. Ein Wort als Passwort zu verwenden, das im Lexikon steht, ist keine gute Idee. Über ein Computerprogramm können alle möglichen Wortkombinationen durchgetestet werden, bis Hacker auf die richtige Kombination treffen. Bis zu 1500 dieser Kombinationen probieren moderne Rechner durch - pro Sekunde. Und Wörter aus einem Lexikon kommen meist zuerst.  
 
Internetnutzer verwenden gerne Passwörter aus ihrem unmittelbaren Lebensumfeld, vom eigenen Namen über den der Freundin, den Wohnort oder den Lieblingsfußballclub. Ein Passwort, das in Bezug zu Ihnen gebracht werden kann, ist allerdings leicht zu erraten. Beliebt aber unsicher sind universale Passwörter wie "123456", "geheim", "Passwort" oder "qwertz123". Auch Passwörter, die in Verbindung mit der WG- und Wohnungssuche stehen, mögen sich einfach merken lassen. Sicher sind Passwörter wie "WG-Zimmer", "Nachmieter", "Mitbewohner" oder "Zwischenmiete" aber ebenfalls nicht. Verwenden Sie außerdem nicht für alle Plattformen und E-Mail-Accounts ein Passwort. Generell empfehlen Experten, ein Passwort regelmäßig zu ändern.
 
Übrigens: Dem Passwort ist aufgrund seiner Bedeutung sogar ein spezieller Tag gewidmet. Jedes Jahr am 5. Mai ist Welt-Passwort-Tag. Die Amerikaner gehen noch einen Schritt weiter. Seit 2012 begehen sie zusätzlich am 1. Februar den "Ändere-Dein-Passwort-Tag".

Der Artikel Login-Daten: So wählen Sie ein sicheres Passwort in Sicherheit unterliegt dem Urheberrecht. Jegliche Verwendung dieses Textes, auch auszugsweise, erfordert die vorherige schriftliche Erlaubnis des Autors.

Einblenden Immobiliensuche


Einblenden Verwandte Artikel

Vertrauenswürdigen Mieter finden: Was Anbieter wissen müssen

Ziel jedes Anbieters ist es, einen seriösen Mieter oder Nachmieter zu finden. Worauf Sie bei der Mietersuche achten müssen, erfahren Sie in diesem Artikel. »


Unseriöse Angebote: Was Suchende wissen müssen

Vor allem die Wohnungsmärkte mit großer Nachfrage sind für unseriöse Anbieter interessant. Wie Sie einen Betrugsversuch erkennen, zeigen wir Ihnen hier. »