Zum Hauptinhalt springen

Leerstandsmelder

Wohnungsmangel trotz leerstehender Wohnungen - was sich wie ein Widerspruch anhört, ist Realität in Großstädten wie Hamburg. Trotz hoher Nachfrage stehen dort Wohnungen aufgrund von Spekulationen leer. Das Bundesland Sachsen dagegen kämpft aus einem anderen Grund mit 110.000 leeren Wohnungen und einer Leerstandsquote von 7,2 Prozent: Dort sorgt vor allem der Wegzug vieler Bewohner für ungewollten Leerstand.

Auch wenn es unterschiedliche Gründe für Leerstand gibt, empfinden Anwohner leerstehende Häuser oft als Missstand. Mit Leerstandsmelder-Plattformen im Internet gehen Bürger gegen Leerstände vor. Nutzer können dort leerstehende Häuser und Wohnungen eingetragen. So sollen die Eigentümer unter Druck gesetzt werden, den ungenutzten Wohnraum in Ballungszentren wieder zu vermieten. 

Artikel in Leerstandsmelder

Leerstandsmelder: Das sind Gründe für Leerstand in Deutschland

Spekulation ist einer der Hauptgründe für Leerstand. Durch die demografische Entwicklung und der Run auf Großstädte steigt die Leerstandsquote langfristig. »


Für mehr Wohnraum: Leerstandsmelder schaffen online Transparenz

In Großstädten wie Köln und Düsseldorf stehen viele Wohnungen leer. Leerstandsmelder im Internet bieten Nutzern die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden. »


Mehr in Wohnen und Leben in Deutschland