Zum Hauptinhalt springen

Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalt ist das Bundesland mit den meisten UNESCO-Weltkulturerben. Insgesamt vier befinden sich auf dem Landesgebiet: das Bauhaus Dessau in Dessau-Roßlau, die Lutherstädte Wittenberg und Eisleben, die Altstadt von Quedlinburg und der Dessau-Wörlitzer Gartenreich mit dem Wörlitzer Park. Verwinkelte Altstädte mit Fachwerkhäusern prägen Ortschaften und Städte in Sachsen-Anhalt. Gebäude aus der Zeit der preußischen Provinz Sachsen, die als reichste Provinz des Landes galt, ergänzen das Stadtbild. Landschaftlich erstreckt sich das Bundesland von der Altmark im Norden über die Magdeburger Börde und das Harzer Mittelgebirge bis hin zum Thüringer Vorland. Die Elbe fließt durch Sachsen-Anhalt auf einer Länge von 303 Kilometern.

Die Einwohner von Sachsen-Anhalt heißen historisch korrekt Sachsen-Anhalter, das entsprechende Adjektiv ist sachsen-anhaltisch. Daneben wird aber in der Umgangssprache auch die Bezeichnung Sachsen-Anhaltiner und der im Duden verzeichnete Ausdruck sachsen-anhaltinisch benutzt. Prickelnd, herzhaft und malzig schmecken drei der Markenprodukte aus Sachsen-Anhalt, die über die Landesgrenzen bekannt sind: Rotkäppchen, Harzer Käse und Hassröder. Die Nahrungsmittelindustrie hat sich zum umsatzstärksten Wirtschaftszweig von Sachsen-Anhalt entwickelt und ist einer der wichtigsten Antreiber des wirtschaftlichen Strukturwandels. Mehr als 19.000 Menschen arbeiten in diesem Industriezweig.

Magdeburg ist die Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt und hat nach Hannover den zweitgrößten Anteil an öffentlichen Grünflächen im Stadtgebiet. Auch ein Gebäude in Magdeburg ist besonders grün: Die Grüne Zitadelle ist das letzte Architekturprojekt von Friedensreich Hundertwasser vor seinem Tod. Das etwa 90 Kilometer südlich gelegene Halle/Saale ist eine Stadt der Kontraste: Gründerzeitvillen mit Holzbohlen und Stuck wie im Paulusviertel stehen nicht weit entfernt von Plattenbauten in der Neustadt oder Silberhöhe. Die größte Hochschule in Sachsen-Anhalt ist die Martin-Luther-Universität in Halle mit etwa 19.000 Studenten.

Artikel in Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalt ist Spitzenreiter bei den UNESCO-Weltkulturerben

Sachsen-Anhalt ist das Bundesland mit den meisten UNESCO-Weltkulturerben. Das schätzen auch die Sachsen-Anhalter – oder doch die Sachsen-Anhaltiner? »


Markenprodukte aus Sachsen-Anhalt sind deutschlandweit bekannt

Sachsen-Anhalt ist prickelnd, schmeckt herzhaft oder malzig: Rotkäppchen, Harzer Käse und Hasseröder sind nur drei Markenprodukte aus Sachsen-Anhalt. »