Zum Hauptinhalt springen

Geräumiges Zimmer. Uhlenhorst. Schönster Altbau. Zentral. Alsternah.



 

Kosten

Miete:
Nebenkosten: 120€
Sonstige Kosten: 60€
Kaution: 700€
Abstandszahlung: 0€
SCHUFA-Auskunft:   Online anfordern 1

Verfügbarkeit

frei ab: 28.09.2019

Online: 13 Stunden


Angaben zum Objekt



Wohnung

Ich biete (zur Untervermietung mit gemeinsamer Küchen- und Badnutzung!):
ein fast "salonartiges" Zimmer (25 qm) als Teil einer grosszügigen, typischen Uhlenhorster Altbauwohnung. Sehr schön allemal.

Das geräumige Zimmer liegt zur (recht ruhigen Einbahn-) Strasse. Durch 2 der Strasse zugewandte, und 1 seitliches Erkerfenster fällt schönes Licht ins Zimmer.

Es weist eine grosse, geschlossene Schiebetür zum ebenfalls untervermieteten Nachbarzimmer auf. Bislang bestand kein Bedarf an zusätzlicher Dämmung/Verkleidung.

Im Zimmer liegt altes, geöltes Eichenparkett (Fischgrät). Die Decke ist mit ziemlich feistem Stuck verziert.
Insgesamt wurde bei der vor Jahren vorgenommenen Sanierung der Wohnung sehr viel Wert auf den Erhalt alter Substanz (Fensterbrüstungen, Türbeschläge etc.)gelegt.

Die geräumige Küche (mit alten Wand- und Bodenfliesen), das (Wannen-)Bad und das separate WC nutzen wir gemeinsam.

Im Haus pflegen wir eine nette Nachbarschaft unter den (in der Regel alteingesessenen) Mietern.

Lage

Der Stadtteil "Uhlenhorst" besticht durch

- seine fast schon mondäne Vorkriegs-Altbau-Substanz; und seine schönen, ruhigen Strassen mit altem Baumbestand und viel Grün;

- die unmittelbare Nähe zur Alster (3-5 Min. von hier aus zum Wasser & zur beliebten "Alsterperle"), zum Literaturhaus, zur Rund-um-die-Alster-Jogging-Strecke);

- seine Nähe zur Innenstadt (für den, der´s mag sogar noch Fussmarsch-Entfernung - 20/25 Min. - am Alsterufer entlang; mit dem Fahrrad sind´s 10 - 15 Min.) und optimale Anbindung an Bus (4 Stationen bis zum Hauptbahnhof) + Bahn.

- seine gute Infrastruktur & guten Einkaufsmöglichkeiten. Je nach Geschmack/Geldbeutel: kleine charmante, inhabergeführte Geschäfte, Lebensmittel-Discounter, Einkaufszentrum "Hamburger Meile". Alles in ein paar Minuten zu Fuss zu erreichen.

- seine bunt gemischte Anwohnerschar. Eher nicht mehr ganz studentisch (also nicht so jung und wild), trotzdem aber entspannt und unaufgeregt. In den letzten Jahren mit einer Tendenz zum "schick".

Kurzum: einen schöneren Stadtteil bei gleichzeitiger, unmittelbarer Zentrumsnähe gibt es nicht. Bestes Hamburg!

Sonstiges

Ich (Chr., m., 54 Jahre alt, von Haus aus Tischler, aktuell arbeite ich als "Facility-Manager" in der Speicherstadt) bewohne hier eine - wie ich finde - traumhafte Altbauwohnung, die ich gerne mit netten Menschen teilen möchte.

So kommt es, dass ich seit Jahren eine WG "betreibe". Aktuell mit M.-P., m., 34 Jahre alt. M.-P. arbeitet in einer Werbeagentur. Er bewohnt hier zwei zusammenhängende Zimmer; eines davon grenzt unmittelbar an das jetzt zu vermietende Zimmer. Ich habe hier im hinteren Teil der Wohnung "mein Reich".
Bedingt durch den Auszug einer langjährigen Mitbewohnerin ist nun deren Zimmer neu zu vergeben.

Sind wir eine Zweck-WG? Eher ja, wenn auch unbedingt füreinander aufgeschlossen, würde ich sagen. Ziemlich eingespannt in unseren jeweiligen (beruflichen) Alltag sind wir abends oft froh, einfach nach Hause und zur Ruhe zu kommen. Die Wohnung und die Zimmer sind groß genug, um sich dabei nicht zu sehr auf die Pelle rücken zu müssen.

Wir haben eigentlich auch zunächst keine fixen Erwartungen an Gemeinsames. Umso schöner ist es dann eigentlich immer, wenn es vorkommt. Und wenn einer Kaffee kocht, darf der/die andere davon bestimmt auch etwas abhaben. Oder wenn einer einkaufen geht, kann er ja mal fragen, ob noch jemand was braucht.
Wie es eben so ist, wenn man aufmerksam und rücksichtsvoll miteinander umgeht. Eine Bereicherung ist es allemal - wenn´s passt.

Sonstiges:
bitte beachten!

- die genannten Kosten sind quasi „all inclusive“, also auch, was sonst. Nebenkosten (WLAN, Putzmittel,...) angeht.

- das Zimmer wird nur an eine Einzelperson untervermietet; sonst wird´s hier vor ein paar Nadelöhren etwas voll/eng.

- auch Kurzzeit- oder Zwischenmiete ist denkbar. Gern auch an Pendler bzw. Wochenend-Heimfahrer.

- Das Zimmer wird unmöbliert vermietet. (Teil-)Möblierung lässt sich aber - nach Absprache - bestimmt auch hinbekommen.

- Kontaktaufnahme bitte zunächst nur per E-Mail. Später und ausführlicher dann gerne telefonisch/direkt.

- Bitte nur "ernsthafte", und keine wahllosen (Copy & Paste-) Anfragen!!

- Alle aufgekommenen Fragen beantworte ich nach Möglichkeit gerne und gründlich.

Also: keine Scheu!
Bis dahin. Chr.


Kontakt

1 Werbeanzeigen 

Meine Favoriten Einblenden

 

Notizen Einblenden

Neue Notiz:

Anzeigensuche Einblenden