Zum Hauptinhalt springen

Bayern

Bayern ist das flächengrößte Bundesland Deutschlands und setzt auf Tradition. 2002 waren 180.000 Bayern in Trachtenverbänden aktiv. Lederhose und Dirndl gelten auch im Ausland als Inbegriff des Deutschen. Neben der Tradition steht Bayern für wirtschaftlichen Erfolg: BMW, Audi, EADS und MAN repräsentieren die Auto- und Flugzeugindustrie, Siemens die Elektro- und Elektronikindustrie sowie Allianz und Burda das Versicherungs- und Verlagswesen.

Der Tourismus in Bayern leistet mit mehr als 25 Millionen Besuchern jährlich einen wichtigen Beitrag für den Erfolg des Wirtschaftsstandorts Bayern. Der Freistaat hat die niedrigste Arbeitslosenzahl deutschlandweit. Bayern ist Tradition verbunden mit Innovation oder wie Alt-Bundespräsident Roman Herzog 1998 zusammenfasste: eine geglückte "Symbiose aus Laptop und Lederhose".

Landschaftlich geprägt ist der Freistaat durch das Alpenvorland, das ostbayerische Mittelgebirge, die Schwäbische und Fränkische Alb und insbesondere durch die bayerischen Alpen. Dort liegt die Zugspitze, sie ist mit einer Höhe von 2.962 Metern über NN die höchste Erhebung in Deutschland mit hochalpinem Charakter.

Mit neun staatlichen Universitäten und 17 Fachhochschulen ist Bayern eines der wissenschaftlichen Zentren Europas. Die Ludwig-Maximilians-Universität München etwa ist die zweitgrößte Universität in Deutschland. Die bayerische Landeshauptstadt München ist mit 1,35 Millionen Einwohnern die drittgrößte Stadt Deutschlands und die größte in Bayern. Neben München zählen zu den größten bayerischen Städten Augsburg, Nürnberg, Würzburg und Regensburg.