Zum Hauptinhalt springen

Leben und Wohnen im Kanton Basel-Landschaft

Die Namen der 26 Kantone in einer Wortwolke.
Der Kanton Basel-Landschaft liegt im Nordwesten der Schweiz und gehört zur Metropolregion Basel.

Der Kanton Basel-Landschaft wird oft auch Baselland oder Baselbiet genannt. Er grenzt an die Nachbarländer Frankreich und Deutschland und hat eine Fläche von 518 km². Im Kanton leben ungefähr 288.000 Einwohner. Die Landschaft zeichnet sich vor allem durch unberührte Natur und grüne, beweidete Hügel aus. Seit 1833 ist Basel in die zwei Halbkantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft geteilt. Amtssprache im Kanton Basel-Landschaft ist Deutsch, die Verkehrssprache ist jedoch Schweizerdeutsch bzw. Varianten des Nordwestschweizerdeutschen.

Die gute wirtschaftliche Lage im Kanton Basel-Landschaft wirkt sich auf den Wohnungsmarkt aus. Die Nachfrage ist höher als das Wohnungsangebot, die Folge sind steigende Mietpreise. Durchschnittlich zahlen Mieter für eine 1-Zimmer-Wohnung im Baselland knapp 700 Franken. Eine Wohnung mit drei Zimmern kostet ungefähr 1300 Franken. Damit liegen die Mietpreise etwas über denen in Basel-Stadt. Die Behauptung, dass Mietpreise in Baselland günstiger sind als in Basel-Stadt lässt sich nicht belegen.

Hauptort Liestal

Knapp 15000 Menschen leben im Hauptort des Kantons Basel-Landschaft Liestal. Liestal ist durch seine Intercity- und Interregio-Eisenbahnverbindung sehr gut mit dem Rest der Schweiz verbunden. Auch der Basler Flughafen ist mit dem Auto nur 30 Minuten Fahrzeit entfernt. Die guten Verbindungen und die Nähe zur Natur machen Liestal zu einer begehrten Stadt für Leute, die Urbanität und Erholung gleichermaßen schätzen. Neben der guten Anbindung überzeugt der Ort durch den historischen Ortskern. Die Altstadt ist das Zentrum Liestals und ein lebhafter Stadtteil mit vielen Läden, Cafés und Restaurants in nächster Nähe. Der Hauptort Liestal bietet seinen Einwohnern eine gut funktionierende Infrastruktur mit Sportmöglichkeiten, zahlreichen aktiven Vereinen und einem breiten Kulturangebot.

Weitere beliebte Städte im Kanton Basel-Landschaft

Allschwil

Mit mehr als 21300 Einwohnern ist Allschwil die bevölkerungsreichste Stadt im Kanton Basel-Landschaft. Der idyllische Dorfkern der Stadt mit seinen Sundgauer Fachwerkhäusern und der Allschwiler Wald als Naherholungsgebiet zählen zu den Vorzügen der Stadt. Das ehemalige Bauerndorf Allschwil liegt direkt am Stadtgebiet Basel, sodass Einwohner im Grünen wohnen können und gleichzeitig von den Vorzügen des Stadtlebens profitieren. Das Leben und Wohnen in Allschwil hat weitere Vorteile wie zum Beispiel ein vielfältiges Freizeitangebot und gute Lebenshaltungskosten. Wer in ein 20 m² großes Zimmer in einer 4er WG in Allschwil zieht, zahlt etwa 750 Franken Miete im Monat.

Augst

Das kleine Dorf Augst liegt am nordöstlichen Ende des Basellands und hat rund 1000 Einwohner. Im Norden des Dorfes fließt der Rhein, der dort die Grenze zwischen Deutschland und der Schweiz bildet. Vor allem die Nähe zur Großstadt Basel und zu Deutschland macht den kleinen Ort attraktiv zum Leben und Wohnen. Eine 4,5-Zimmer Wohnung in Augst kostet ca. 1400 Franken. Überregional bekannt ist Augst für die antike Ausgrabungsstätte der ehemaligen Römerstadt Augusta Raurica, die sich auf dem Gebiet der Gemeinde befindet. Dort können Besucher das am besten erhaltene antike Theater aus römischer Zeit nördlich der Alpen, Reste des Amphitheaters und des römischen Tempels und ein Museum mit einem nachgebauten Römerhaus besichtigen.

Kleinstädte in Basel-Landschaft

A
B
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
W
Z