Zum Hauptinhalt springen

weiblichMitbewohnerin gesucht GER/EN - Big and bright room - GIRLS WG ONLY!



 

Kosten

Miete:
Nebenkosten: 100€
Sonstige Kosten: 70€
Kaution: 0€
Abstandszahlung: 0€
SCHUFA-Auskunft:   Online anfordern 1

Verfügbarkeit

frei ab: 01.09.2019
frei bis: 31.12.2019

Online: 53 Minuten


WG-Details

Die WG

Gesucht wird


Angaben zum Objekt



Zimmer

......................................................................Unten steht der Text auf deutsch......................................................................


Dear Room searchers,
in my lovely flat you'll find a charming place to stay. From the 1st of September 2019 on I offer a furnitured room in my apartment. You can stay 2 months, or longer, just tell me how long you need it.
I rent the room to a woman exclusively. Please no requests from couples or men. Those inquiries I will ignore. I also ignore messages which only consist out of two or three sentences.

If you are interested we also can arrange a meeting to skype and I show you the flat. Then you don't have to come around if you live far away :)


The flat:
The flat has 66m² and consists of five areas: my room, a kitchen, a bathroom, the floor and the room I want to rent. The kitchen and the bathroom are furnished. Your room is about 22m², has got 2 windows and the ground consists of laminate. I will provide your room furnished. You get a possibility to stow your clothes, you have a big bed, but I also provide the bed sheets if necessary, you have a desk with chair and a comfortable, large sofa.
You are allowed to use everything like the freezer, washing machine, other technical stuff, internet etc.
So you just need to pack your bags and to move in directly. :)


Costs:
The room costs about 690 euros per month, all inclusive (Rent warm, Internet, electricity, GEZ)
No deposit

_________________________________________________________________________________________


Hallo liebe Zimmersuchenden,
bei mir findest du eine entzückende Bleibe. Ab dem 1. September 2019 vermiete ich ein möbliertes Zimmer in meiner Wohnung. Du kannst zwei Monate bleiben oder auch länger, da richte ich mich nach dir.
Ich vermiete ausschließlich an eine Frau. Bitte keine Anfragen von Paaren oder Männern. Diese Nachrichten werde ich ignorieren. Ich ignoriere auch Nachrichten, die aus nicht mehr als 2 oder 3 Sätzen bestehen.

Wir können auch einen Termin zum Skypen ausmachen, dann zeige ich dir die Wohnung. Dann musst du nicht extra herkommen, falls du weiter wegwohnst :)

Die Wohnung:
Meine Altbauwohnung ist insgesamt 66m² groß und hat 5 Räume: mein Zimmer, eine Küche, ein Bad, der Flur und das Zimmer, das ich vermieten möchte. Die Küche und das Bad sind voll ausgestattet.
Dein Zimmer ist 22m² groß, hat zwei Fenster, einen Laminatboden. Ich stelle dein Zimmer möbliert zur Verfügung. Du bekommst eine Möglichkeit, deine Kleidung zu verstauen, du hast ein großes Bett, wobei ich das Bettzeug bei Bedarf auch zur Verfügung stelle, du hast einen Schreibtisch mit Stuhl und ein gemütliches, großes Sofa.
Du darfst alles mit benutzen wie Kühlschrank, Waschmaschine, andere kleinere technische Geräte und Internet. Du musst also nur deine 7 Sachen mitbringen und kannst hier direkt einziehen :)

Kosten:
Das Zimmer kostet mtl. 690 Euro all inclusive (Miete warm, Internet, Strom, GEZ)
Keine Kaution

Lage

.............................................................Unten steht der Text auf deutsch.............................................................


Environment:
My apartment is located in the district in the west of Lichtenberg adjacent to Friedrichshain. Neighborhood is quiet. During the day with opened windows you can hear passing cars which you don't realize by closed windows. Every so often children are playing outside on the children's playground. When you look out of the window you see this playground and some trees, hedgerows, meadow.

Shopping possibilities:
Nearby there is a Netto, which is within walking distance from here, so 12 minutes. One tramstation away from here there is the trainstation Friedrichsfelde Ost. There you can find Kaisers, Penny, a medical center, a florist's, a pharmacy, two kebab stall owners, the post and tabac shops. Three tramstations away from here Tierpark is offering further shopping possibilities like Rossmann, a cobbler, a stationery shop or the like.

Public transport:
The next lieing tram- and busstation from here, reachable in 5 minutes, is called Alt- Friedrichsfelde/ Rhinstraße.
In front of the door following busses are driving: 108, 194, N5 and the trams: 27, 37, M17.
One tramstation from here you find the suburban train station Friedrichsfelde Ost.
In 20 minutes you reach the Alexanderplatz with those suburban trains S5, S7, S75

ATM:
Commerzbank, Postbank at Tierpark
Sparkasse at Friedrichsfelde Ost

_________________________________________________________________________________________


Umgebung:
Meine Wohnung liegt im westlichen Lichtenberg und grenzt an Friedrichshain. Die Nachbarschaft ist ruhig. Am Tag hört man bei offenem Fenster Autos an der Straße vorbei fahren, die man jedoch nicht hört, wenn man die Fenster geschlossen hält. Ab und zu spielen Kinder draußen auf dem Spielplatz. Wenn du aus dem Fenster schaust, siehst du diesen Spielplatz, Bäume, Hecken und eine Wiese.

Einkaufsmöglichkeiten:
In der Nähe ist ein Netto, der fußläufig in nicht mehr als 12 Minuten zu erreichen ist. Eine Tramstation von hier entfernt, ist der S-Bahnhof Friedrichsfelde Ost. Dort findest du Kaisers, Penny, das Ärztehaus, einen Blumenladen, die Apotheke, zwei Dönerläden, die Post und Tabakshops. Drei Tramstationen von hier entfernt ist der Tierpark, der noch weitere Einkaufsmöglichkeiten wie Rossmann, Schuster, einen Schreibwarenladen o.Ä. zu bieten hat.

ÖPNV:
Die nächstliegende Tram- und Busstation von hier, erreichbar innerhalb von 5 Minuten, heißt Alt-Friedrichsfelde/ Rhinstraße.
Vor der Tür fahren die Busse 108, 194, N5 und die Trams 27, 37, M17.
Eine Tramstation von hier entfernt ist die S-Bahnstation Friedrichsfelde Ost.
Innerhalb von 20 Minuten ist der Alexanderplatz mit den S-Bahnen S5, S7, S75 erreichbar.

Banken:
Commerzbank, Postbank am Tierpark
Sparkasse am S-Bahnhof Friedrichsfelde Ost

WG-Leben

.............................................................Unten steht der Text auf deutsch.............................................................



Coexistence:
I am happy for an opened, respectful, honest and buoyant person who likes cooking and doing something together, going out, watching movies, sitting together in the evening and drinking some beer, wine or tea. I don't have many visitations- actually never. I live quietly, listen to music very seldom. I also don't celebrate parties, because a small family with a little child is living below me what I respect very much. I am happy that you think the same if you move in here. :)
So you can expect a quiet flat in that we can spend time together but where also everyone has its privacy.

Maybe you can deal with Laptops very well because sometimes I have problems with my laptop and it would be nice to be surrounded by someone who can be helpful ^^ In any case this is an advantage.

Very important:
Tidiness and cleanliness. I want my apartment to be kept cleaned and tidied and that there is always a certain basic cleanliness. You should bring along engagement and the willing to contribute to the feelgood factor.

Due to the fact that I provide you a room with furniture that belongs to me I want you to treat them sensibly.


Rules in the household:
- Street shoes are generally taken on and off in front of the apartment door
- I don't like hair on the floor or anywhere
- The apartment (hall, kitchen, bathroom) is cleaned weekly together or alternately and vacuumed once or twice per week
- Garbage is carried out regularly, but not until the bucket overflows
- if dishes are cleaned then please let water into the sink. There is no reason to wash the dishes while the water is running, that is a waste of water (I have no dishwasher)
- the doors have doorhandles and are getting quietly closed (we do not live in a railway station)
- Light in rooms where you are not staying is switched off -> also electricity costs money
- The washing machine is only used when it is at least 3/4 full
   -> Again, it is a waste of resources when only 3 pieces of laundry are washed
  -> the washing machine is not used in the middle of the night (I have neighbors)
  -> There is no reason to fire the washing machine 3 times a week for a single person when the machine is not full
- water cooker/boiler:
-> water is boiled up as much as necessary. For a cup of tea you do not need to boil one and a half liters!
-> I'd like to ask you to fill in hot water to boil it faster (saving electricity)
- Always switch off the stove after using
- Always keep the apartment door closed and locked
- Heating off when windows are opened
- Open the window for a few minutes after showering or bathing
- no parties
- no loud music
- please press the toilet flush, if you have peed / puked / shitting

Visit:
My apartment is my heaven of peace and my oasis of well-being and I do not like it, if here are too often strangers, who behave like hotel guests. I am not the welfare. You are not allowed to give the keys to your visit. If you have a boyfriend and your relationship becomes a long-distance relationship as you move into my home and he visits you many times a month for many days, you will not get a sub-lease from me. (Not least because my roommate had fucked up the bed with her boyfriend and I had to fix it because the bar broke down; or blocking the bathroom for a few hours which meant me to ring at the neighbour's place to go to the toilet)
This apartment is intended only for me and the subtenant. Generally, I do not like it when there are strangers here. The meeting place with your friends should not be limited to my apartment. If you have some visitors from time to time, that's ok. But as I said, this is not a hotel or hostel for stranded ones.

The listed "rules" are for my terms actually not rules, but self-evident things. However, I would not write them down if I did not experience that some of my former roommates did not behave properly in my apartment and did not stick to the above mentioned things. So if you accept the rules then I am pleased for a meaningful message from you.


_________________________________________________________________________________________

Unser Zusammenleben:
Ich freue mich auf einen offenen, respektvollen, ehrlichen und lebensfrohen Menschen, der gerne gemeinsam mit mir kochen mag, etwas unternimmt, ausgeht, Filme schaut, abends mit mir zusammen sitzt und mit mir ein Bierchen, Wein oder Tee trinkt. Ich habe auch gerne mal meine Ruhe und verbringe meine Zeit in meinem Zimmer. Besuch habe ich sehr selten, ich lebe ruhig und höre auch sehr selten Musik. Partys feier ich nicht in meiner Wohnung, da unter mir eine kleine Familie mit zwei Kleinkindern lebt, auf die ich sehr Rücksicht nehme. Ich freue mich, wenn du das genauso tust, wenn du bei mir einziehst :) Dich erwartet also eine ruhige WG, in der wir gerne die Zeit miteinander verbringen können, aber wo jeder auch mal in seinem Zimmer verschwinden kann.
Vielleicht kennst du dich auch super mit Laptops aus, ich habe ständig irgendwelche Probleme mit meinem Laptop und es ist immer wieder schön, wenn man jemanden hat, der einem da helfen kann. Ist auf jeden Fall ein Pluspunkt =)

Sehr wichtig:
Ordnung und Sauberkeit. Ich möchte, dass die Wohnung sauber gehalten wird und immer eine gewisse Grundsauberkeit herrscht. Ein gewisses Engagement und den Willen, zum Wohlfühlfaktor beizutragen, solltest du mitbringen.

Da ich dir dein Zimmer mit Möbeln zur Verfügung stelle, die mir gehören, möchte ich, dass du diese vernünftig behandelst.


Regeln im Haushalt:
- Straßenschuhe werden generell vor der Wohnungstür an- und ausgezogen
- ich mag keine Haare auf dem Boden
- die Wohnung (Flur, Küche, Bad) wird gemeinsam oder abwechselnd wöchentlich sauber gemacht und ein bis zwei Mal staubgesaugt
- Müll wird regelmäßig rausgetragen, aber nicht erst dann, wenn der Eimer überquillt
- wenn Geschirr abgewaschen wird, dann lässt man Wasser in die Spüle hinein. Es gibt keinen Grund, das Geschirr bei laufendem Wasser abzuwaschen, das ist Wasserverschwendung.
- die Türen haben Türklinken und werden deshalb auch leise geschlossen (wir leben hier nicht im Bahnhof)
- Licht in Räumen, in denen man sich nicht aufhält, wird ausgeschaltet --> auch Strom kostet Geld
- die Waschmaschine wird erst dann benutzt, wenn sie mindestens zu 3/4 voll ist
--> auch hier ist es Verschwendung von Ressourcen, wenn nur 3 Wäschestücke gewaschen werden
--> die Waschmaschine wird auch nicht mitten in der Nacht genutzt (ich habe Nachbarn)
--> es gibt keinen Grund, die Waschmaschine 3 Mal pro Woche für eine einzelne Person anzuschmeißen, wenn die Maschine nicht voll ist
- Wasserkocher: es wird so viel Wasser aufgekocht wie nötig. Für eine Tasse Tee müssen keine anderthalb Liter aufgekocht werden!
- Herd nach Benutzung immer ausschalten
- Wohnungstür immer geschlossen halten und abschließen
- Heizung aus, wenn Fenster geöffnet werden
- Fenster zum Durchlüften für einige Minuten öffnen, nachdem geduscht oder gebadet wurde
- keine Partys
- keine laute Musik
- bitte betätige die Klospülung, wenn du gepinkelt/ gekotzt/ gekackt hast


Besuch:
Meine Wohnung ist mein Ruhepol und meine Wohlfühloase und ich mag es nicht, wenn hier zu oft fremde Menschen sind, die sich wie Hotelgäste aufführen. Ich bin nicht die Wohlfahrt. Es ist dir nicht erlaubt, deinem Besuch die Wohnungsschlüssel zu geben. Wenn du einen Freund hast und deine Beziehung durch deinen Einzug in meine Wohnung zu einer Fernbeziehung wird und du mehrmals im Monat für viele Tage von ihm Besuch erhältst, wirst du von mir keinen Untermietvertrag bekommen. (Nicht zuletzt, weil meine vorherige Mitbewohnerin mit ihrem Freund das Bett kaputt gevögelt hat und ich es reparieren musste, weil die Latte durchgebrochen ist oder für ein Bad stundenlang das Badezimmer versperren und ich beim Nachbarn klingeln muss, um auf das Klo zu gehen).
Diese Wohnung ist nur für mich und die Untermieterin gedacht. Allgemein mag ich es nicht, wenn hier fremde Menschen sind. Der Treffpunkt mit deinen Freunden sollte sich nicht auf meine Wohnung beschränken. Wenn du ab und an mal Besuch hast, ist das ok. Aber wie gesagt, das hier ist kein Hotel oder Hostel für Gestrandete.


Die aufgeführten "Regeln" sind für meine Begriffe eigentlich gar keine Regeln, sondern selbstverständliche Dinge. Allerdings würde ich diese auch nicht niederschreiben, wenn ich nicht die Erfahrung gemacht hätte, dass sich meine ehemaligen Mitbewohner teilweise nicht vernünftig in meiner Wohnung benommen haben und sich an oben genannte Dinge nicht hielten.

Also wenn du die Regeln akzeptierst, freue ich mich auf eine aussagekräftige Nachricht von dir.

Sonstiges

.............................................................Unten steht der Text auf deutsch.............................................................



To my person:
I am female, 28 years old and have lived in this apartment since October 2013. It is my first apartment here in Berlin. I work full-time for a company and often have to work overtime. There is always a lot to do and I often have stress. But I enjoy my job and it makes me happy. On weekends and public holidays I have free time which I like to spend in my kitchen. I am smoking in my kitchen but the door is always closed and the window always opened also in the winter. So if you also want to smoke it's only allowed to smoke in the kitchen. If you are a strict non-smoker this apartment will not be right for you. But I have to say that, as long as I don't smoke, you don't notice at all that I am smoking in the kitchen either. It doesn't move through the apartment and the window is always opened as I also dont't like the smell. You really would think that this is a Non smoking apartment. The confirmation for that I receive at the latest when I actually have a visit and ask if the smoke can be smelled. In fact, the answer is always no :)

In my life I have often moved and visited many schools. Therefore, I have met many people and I know exactly what I want. In Berlin I feel well and you have everything you need here. Otherwise I consider myself as an affable person. I don't need much to live excepting tranquility for my peace in this apartment and a dear, quiet roommate.
Sometimes I'm clumsy, day dreaming and watching like a car. I will try to help you as much as possible to make your life in Berlin easier and to be a good roommate to you. But you'll have to get warm to the fact that I am an honest person and I will approach you if there is something I don't like. Therefore, I think it is important that we adapt to each other and make compromises. I don't need a stubborn person who is doing what she wants.

Usually I am an easy going person. But this can change very quickly if you don't help me in housekeeping and if you let carry your ass behind you. As I said, I hate hair on the floor. I do not like toothpaste residue in the sink and on the faucet and most of all I hate it when people are walking through the flat with the street shoes and let being the trash overflowing instead of taking it out.
I am pleased if you feel the same and that you act independently in good conscience for a satisfactory result in every respect.

I like it to live in a shared flat as long as everybody sticks to the rules. It's inevitable meeting compromises and to adapt to each other. For me, however, it is not a compromise if I have to install insulating material between the door and the door frame only to dampen the volume of the banging of the doors. It is also no compromise for me if I have to remove my rugs in the kitchen and hallway just because the housemates are simply not able to put on and to put off the shoes in front of the door.

I also had a lot of nice moments with the flatmates. But when you have lived together with 14 different people you get to know many abstrusities and sides of people from which you want to distance yourself. I do not consider myself pedantic or over the top. If you think so then the apartment is out of the question for you. So I hope that every room searcher reflects herself to find out whether the negative of me mentioned examples of the previous roommates are not a feature of yourself. Because then it does not fit in any case.

Once again in summary I wish a roommate who is self-organized, best who has already gained WG experience, who contributes to the feel-good factor as doing housekeeping together, doing no partys and living environmentally awared as not wasting the resources.


If you think we fit together, then I am pleased to receive a message from you.

You can also contact me via my Facebook profile:
https://www.facebook.com/ichbrauchekeinen.klorollenhalter

Kind regards
Jenny


_________________________________________________________________________________________

Zu meiner Person:
Ich bin weiblich, 28 Jahre alt und lebe seit Oktober 2013 in dieser Wohnung. Es ist meine erste Wohnung hier in Berlin. Ich arbeite in Vollzeit für eine Firma und muss auch öfter mal Überstunden machen. Es gibt immer viel zu tun und ich habe oft Stress. Mir bereitet mein Job aber viel Spaß und er macht mich glücklich. Am Wochenende und an Feiertagen habe ich freie Zeit, die ich gerne in meiner Küche verbringe. In meiner Küche rauche ich bei offenem Fenster und geschlossener Tür. Falls du also rauchst, ist es dir auch nur hier in der Küche gestattet, zu rauchen. Wenn du ein strikter Nichtraucher bist, wird diese Wohnung nicht das Richtige für dich sein. Ich muss aber dazu sagen, dass man es, solange wie ich nicht rauche, nicht merkt, dass in der Küche geraucht wird. Es zieht nicht durch die Wohnung und ich bin nonstop am Lüften, da ich den Gestank kurioserweise selbst nicht mag. Man könnte meinen, dass es eine Nichtraucher- Wohnung ist. Die Bestätigung dafür erhalte ich spätestens dann, wenn ich tatsächlich mal Besuch habe und frage, ob man den Rauch riecht. Die Antwort lautet immer nein :) Ist kein Scherz.

In meinem Leben bin ich oft umgezogen und habe viele Schulen besucht. Daher habe ich schon viele Menschen kennengelernt und weiß genau, was ich will. In Berlin fühle ich mich wohl und man hat hier alles, was man braucht. Ansonsten halte ich mich für einen umgänglichen Menschen. Zum Leben brauche ich nicht viel, außer meine Ruhe in dieser Wohnung und eine liebe, ruhige Mitbewohnerin.
Manchmal bin ich tollpatschig, tagträume vor mich hin und gucke wie ein Auto. Ich werde so gut es geht versuchen, dir zu helfen, um dir dein Leben in Berlin zu erleichtern und dir eine gute Mitbewohnerin sein. Du wirst dich aber damit anfreunden müssen, dass ich eine ehrliche Person bin und auch auf dich zugehen werde, wenn mir etwas nicht gefällt. Demnach halte ich es für wichtig, dass man sich aneinander anpasst und Kompromisse eingeht. Einen Sturkopf, der hier macht, was er will, brauche ich nicht.

Normalerweise bin ich eine pflegeleichte Person. Dies kann sich aber ganz schnell ändern, wenn du mir im Haushalt nicht hilfst und dir den Arsch hinterhertragen lässt. Wie gesagt, ich hasse Haare auf dem Boden. Ich kann Zahnpastareste im Waschbecken und auf dem Wasserhahn nicht leiden und am meisten hasse ich es, wenn man mit den Straßenschuhen durch die Wohnung geht und den Mülleimer überquillen lässt, anstatt ihn rauszubringen.
Ich habe mir vorgenommen, niemandem mehr seinen Dreck hinterherzutragen und ich freue mich, dass du das genauso siehst und selbstständig nach gutem Gewissen für ein zufriedenstellendes Ergebnis in jeder Hinsicht handeln kannst.

Ich mag es, in einer WG zu wohnen, sofern sich auch jeder an die Regeln hält, Kompromisse eingeht und sich anpasst. Für mich ist es allerdings kein Kompromiss, wenn ich Dämmmaterial zwischen Tür und Türrahmen anbringen muss, nur um die Lautstärke des Knallens der Türen zu dämpfen. Es ist für mich auch kein Kompromiss, wenn ich meine Teppichläufer in Küche und Flur aus den Räumen entfernen muss, nur weil man schlicht und ergreifend nicht in der Lage ist, seine Schuhe vor der Tür an und auszuziehen und man mir die Teppiche mit dem Straßendreck versaut.

Ich hatte auch schöne Momente mit den Mitbewohnern. Wenn man mit 14 verschiedenen Menschen zusammen gelebt hat, lernt man viele Abstrusitäten und Seiten von Menschen kennen, von denen man aber Abstand nehmen möchte. Ich halte mich nicht für pedantisch oder übertrieben. Falls du das aber so siehst, dann kommt die Wohnung für dich nicht in Frage. Also hoffe ich darauf, dass sich jeder Zimmersuchende reflektiert und mal in sich geht, um herauszufinden, ob die von mir mit Negativität behafteten genannten Beispiele der bisherigen Mitbewohner nicht auch eine Eigenschaft seiner selbst ist. Denn dann passt es auf jeden Fall nicht.

Noch einmal zusammenfassend gesprochen wünsche ich mir eine Mitbewohnerin, die selbstständig ihr Leben organisiert, am besten selbst schon WG- Erfahrung gesammelt hat, zum Wohlfühlfaktor der Wohnung beiträgt, indem gemeinsam der Haushalt gemacht wird, keine Partys veranstaltet werden und man umweltbewusst Dinge benutzt und die Ressourcen nicht verschwendet.



Wenn du der Meinung bist, dass wir zusammen passen, dann freue ich mich, von dir eine Nachricht zu erhalten.

Über mein Facebookprofil kannst du mich auch gerne anschreiben:
https://www.facebook.com/ichbrauchekeinen.klorollenhalter

MFG
Jenny


Kontakt

weiblich Mitbewohner gesucht Privatzimmer in toller Altbauwohnung im Herzen von Berlin

in möbliertem Zimmer ab sofort von privat
Übernachtung in Berlin

1 Werbeanzeigen 

Meine Favoriten Einblenden

 

Notizen Einblenden

Neue Notiz:

Anzeigensuche Einblenden

Service dazubuchen 1 Einblenden