Zum Hauptinhalt springen

weiblichweiblichMalmännlichediversMitbewohnerin oder Mitbwohner gesucht Neue*r Mitbewohner* in im Schwalbennest gesucht



 

Kosten

Miete:
Nebenkosten: n.a.
Sonstige Kosten: n.a.
Kaution: 660€
SCHUFA-Auskunft:   Online anfordern 1

WG-Details

Die WG

Gesucht wird


Angaben zum Objekt



Zimmer

Da unsere liebe Mitbewohnerin Martha leider beschlossen hat coronabedingt nicht wieder nach Lüneburg zurückzukommen, wird ab dem 1. 6. in unserer liebevollen WG- Familie ein gemütliches, helles Zimmer in unserem Haus mit Garten frei, welches wir aufgrund des schönen Straßennamens liebevoll "Schwalbennest" getauft haben.
Was das genaue Einzugsdatum angeht sind wir flexibel, an sich ist das Zimmer mehr oder weniger ab sofort frei (es müssen nur noch die möbel von Martha abgeholt werden)

Das Zimmer ist mit 12 m² eher klein, dennoch passen neben Bett noch gut Schreibtisch, Kommode und Regal oder ähnliches rein. Es liegt im 1. Stock unseres Reihenhauses gegenüber von einem der 2 Badezimmer und hat ein Fenster nach Süden zum Garten hinaus, so dass es sehr hell und einladend wirkt. Außerdem ist momentan eine Wand (senf?)gelb gestrichen.

Die Zimmer, wie auch das gesamte Haus, wurde vor drei Jahren komplett renoviert und deshalb ist alles in sehr gutem Zustand. Im Garten pflanzen wir einige Leckereien an (Salate, Mangold, Kräuter, Tomaten, Möhren, Rhababer, Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren und noch einiges mehr) und probieren gerne Neues aus. Im Sommer lädt der Garten zu gemeinsamen Grill- und Spieleabenden, morgendlichem Yoga, Filmeabend mit Beamer oder auch ein gemütliches Zusammensitzen an unserer kleinen Feuerstelle ein.
Alles in allem ist unser Haus verhältnismäßig gut ausgestattet, die Küche bietet an Gerätschaften für studentische Verhältnisse alles was das Herz begehrt - sogar um das Spülen muss man sich mit der Spülmaschine nicht sorgen.
Im Keller und bei guten Temperaturen im Garten ist zudem genügend Platz, um Wäsche aufzuhängen. Vor dem Haus gibt es genug Platz für Fahrräder und im Winter können sie auch im Keller übernachten/überwintern

Lage

Genial sind die 4 Gehminuten und man steht direkt am Bahnhof. Trotzdem hört man die Bahn nicht/kaum (hierüber gibt es bei uns kleine Uneinigkeiten, je nach Geräuschempfindlichkeit ;). Die nahegelegene Straße kann es für Kleinstadt-Verhältnisse aber manchmal etwas lauter werden lassen.
Mit dem Fahrrad ist man im Nu in der Innenstadt (einfach den Berg runterrollen) und auch zum Roten Feld ist es nicht weit (7 Minuten), zum Hauptcampus sind es etwa 15 Minuten.
Die nächste Bushaltestelle ist nur 2 Minuten entfernt; der Bus fährt direkt zur Uni durch.

Einkaufsmöglichkeiten sind in naher Umgebung zahlreich vorhanden: Zum Biomarkt Godehus sind es 350m, zu Aldi und Rossmann fährt man 500m und zu Penny 700m (auch der nächste Laden zum containern). Auch Rewe, Budni und denns sind kaum 5 Minuten Fahrradfahrt entfernt. Sonst ist es auch zu den zwei Fairteilern nicht weit.

WG-Leben

Wer sind wir überhaupt?
Wir, das sind Lea (die im 4. Semester Umweltwissenschaften studiert),die sehr in ihrem Studium aufgeht und nebenher bei zahlreichen Initiativen (wie z.B. der grünen Jugend) aktiv ist und auch sonst viel in Bewegung ist, gerne im Wald spazieren geht und gerade sehr achtsam mit sich selbst ist und gerne den Kopf gekrault bekommt, wenn du gerne gesunde Snacks magst bist du bei Lea richtig.
Der zweite Mensch im Bund ist Daje (ein Mensch, der vor kurzem seine Bachelorarbeit in Sozialer Arbeit abgeschlossen hat), gerne kuschelt und kitzelschlachten mag und jederzeit für Gespräche zu haben ist und super darin ist zuzuhören, Menschen und ihre Beziehungen sehr spannend findet, ab und zu Trompete spielt, sich neben Menschen auch gerne um Pflanzen kümmert und sich einen Mensch wünscht mit dem es möglich wäre ab und zu mal nen Bier zu trinken (wenn nicht ist aber auch nicht schlimm). Daje bekommt ab und zu Besuch von einem Menschen der sich Jojo nennt und mit in den WG-Alltag integriert wird.
Dann gibt es noch Tim (ein diskussionsfreudiger Nachhaltigkeitswissenschafts-Studi), immer für Gespräche in der Küche zu haben (die gerne bei Sexualität enden), mensch ist parteipolitisch bei der ödp aktiv und fängt demnächst seine Masterarbeit an (nachhaltige Mobilität) und geht sobald es wieder möglich ist wieder bouldern, außerdem liebt mensch Erdnussbutter und löffelt gerne schokoladencreme. (Damit ist Tim hier nicht allein ;) )
Der letzte Mensch unserer Familie ist Laura (ein Mensch der Environmental and Sustainability Studies studiert und gerade aus Peru wiedergekommen ist), mensch setzt sich gerade sehr intensiv mit Feminismen, Liebe/ Beziehungen/ Bedürfnissen/Kommunikation und Anarchie auseinander, dekonstruiert sehr gerne (gesellschaftliche)strukturen/mag gesellschaftskritik und hat lust auf philosophieren. Mensch lässt sein Studium gerade ein bisschen schleifen (Leben ist wichtiger und kompliziert ;) und setzt sich aktiv für den System-Wandel ein, im Politischen das auch privat ist. Laura ist ein (oft) kuscheliges Wesen, das gerne musik hört, singt und tanzt, sich um Menschen und Pflanzen kümmert und im Wald spazieren geht. Außerdem beherbergt Laura öfter einen anderen Menschen mit dem gerne gemeinsam Musik geschrieben und gemacht wird gerne auch mit der WG gemeinsam.

Uns ist ein gemeinschaftliches, rücksichtsvolles, sensibles Miteinander sehr wichtig und wir verstehen uns als eine Familie. Insgesamt ist unser Miteinander eher ruhig und gerade jetzt in der Corona-Zeit sind wir viel zu Hause (das wird sich aber vermutlich wieder ändern wenn das vorbei ist). Gerade momentan gibt es bei uns Menschen denen es aufgrund von gemachten Erfahrungen nicht so gut geht und für die vor allem Sensibilität im Umgang mit Gender und Machtverhältnissen sehr wichtig sind. Im Allgemeinen ist uns Akzeptanz und Respekt wichtig und ein kritischer Umgang mit Diskriminierungsformen, Machtverhältnissen und Privilegien.

Neben ernsteren Themen gehören auch viel Lachen, Kitzeln, durch die Wohnung tanzen und Quatschgespräche zu unserem WG-Alltag. Es kann auch mal passieren, dass mensch in Lea hineinstolpert, die während eines Seminars in der Küche den Pinsel schwingt und streicht.
Wir sitzen gerne bei Tee, selbstgebackenem Kuchen oder beim Kochen zusammen in der Küche und schnacken gerne. Auch gemeinsames spazieren gehen, sport oder musik machen, im garten rumhängen und containern gehen sind gern geteilte Momente. Einsamkeit sucht man bei uns eher vergeblich - die Zimmertür schließen und sich mal zurückziehen ist dennoch gar kein Problem. :)

Wir ernähren uns größtenteils vegetarisch-vegan-freegan und freuen uns wenn du dafür offen bist; Dennoch ist uns ein bedürfnisoriertiertes Miteinander am wichtigsten, so dass wir keine Menschen für ihre Essgewohnheiten verurteilen! Insgesamt schauen wir gerne gemeinsam, wie man seinen Alltag ökologisch verträglich gestalten kann und versuchen deshalb einige Dinge selbst herzustellen (Putzmittel, Zahnpasta, selbstgebackenes Brot, z.B.) und freuen uns dabei stets über neue Inspirationen.

Sonstiges

Wie du vllt. schon unserem Text entnehmen konntest schätzen wir Ehrlichkeit und glauben, dass es für ein Funktionieren eine angenehmen WG-Familien Atmosphäre wichtig ist, mensch selbst sein zu können um ein bedürfnisorientiertes Miteinander zu organisieren. Wenn du dich mit uns verbinden kannst und dir vorstellen könntest mit uns gemeinsam zu leben schicke uns gerne eine Mail mit einer kurzen Vorstellung von dir und deinen Wünschen an ein WG-Zusammenleben :)

Wir sind für Kennenlernen via Skype, Zoom, Jitsi oder ein persönliches Treffen (mit Sicherheitsabstand ;) ) offen!
Wir freuen uns exorbitant auf deine Nachricht!


Kontakt

ab 295 € 250 €
Jetzt buchen!
Partnerangebot von Airbnb* Anzeige
1 Werbeanzeigen 

Notizen Einblenden

Neue Notiz:

Anzeigensuche Einblenden

Service dazubuchen 1 Einblenden