Zum Hauptinhalt springen

Leben und Wohnen im Kanton Basel-Stadt

Die Altstadt von Basel mit der mittleren Brücke, der älteste Rheinübergang von Basel.
Basel ist die drittgrößte Stadt der Schweiz - Der Hauptort im Kanton Basel-Stadt überzeugt durch seine wunderschönen Gebäude.

Der Kanton Basel-Stadt liegt im Norden der Schweiz und grenzt an Deutschland und Frankreich. Zum Kanton gehören außer der Stadt Basel die Gemeinden Riehen und Bettingen. Der flächenmäßig kleinste Kanton ist gleichzeitig mit 200.000 Bewohnern der am stärksten besiedelte. Von idyllischen Wohnvierteln über verträumte Altstadtgassen bis zu urbanen Szenerien wie im multikulturellen Quartier Kleinbasel – die Basler Quartiere sind vielfältig und bieten für jeden die passende Wohngegend. Wer nach Basel zieht, profitiert von einem großen Kulturangebot mit zahlreichen Museen, Theatern, Konzertsälen und Clubs. Die Stadt bietet neben der historischen Altstadt und der Lage am Dreiländereck mit Ausflugsmöglichkeiten ins Elsass oder in den Schwarzwald auch die Option, heiße Tage am Basler Rheinufer oder im Rhein zu verbringen: Das Rheinschwimmen ist während der heißen Sommertage der Basler Volkssport Nummer 1. Innerhalb der Stadt bzw. des Kantons können Sie alles zu Fuß, mit dem Rad, dem Bus, der Tram oder dem Auto erreichen. Auch in punkto Bildung punktet Basel mit der Universität Basel und der Fachhochschule Nordwestschweiz.

Kulturhauptstadt der Schweiz

Der Rhein mit dem Basler Münster und Altstadtgebäuden im Hintergrund.
Das Basler Münster ist mit seinen beiden Kirchtürmen und den roten Sandsteinen das Wahrzeichen der Stadt und eine der Hauptsehenswürdigkeiten von Basel.

Laut der Beratungsgesellschaft Mercer zählt Basel zu den zehn Städten mit der höchsten Lebensqualität weltweit. Ein Grund dafür sind die vielen kulturellen Angebote, die Basel auch den Beinamen „Kulturhauptstadt der Schweiz“ verliehen haben. Unter anderem knapp vierzig Museen können Bewohner und Touristen besuchen. Die Bandbreite reicht von klassischen Museen wie dem Naturhistorischen Museum oder dem Kunstmuseum bis zu außergewöhnlichen Varianten wie dem Museum.BL. Dort erleben Besucher die verschiedenen Lebensstationen von Mastschweinen live. In Basel befindet sich außerdem das größte Dreispartenhaus der Schweiz. Das Theater Basel ist preisgekrönt – zum Beispiel 2018 wählte die Fachzeitschrift „Theater Heute“ es zum „Theater des Jahres“. Für Musikbegeisterte sind das Sinfonieorchester, das Kammerorchester und die Schola Cantorum Basiliensis an der Musikakademie Basel Anlaufstellen. Natürlich bietet der Kanton auch zahlreiche Kinos, aber ein besonderes Highlight sind im Sommer die Openair-Kinos, die in vielen Parks und Schlossruinen zu finden sind.

Attraktive Wirtschaftsregion

Die Wirtschaftsregion Basel zählt zu den produktivsten und innovativsten weltweit. Circa 300.000 Menschen aus dem In- und Ausland sorgen dafür, dass das Wirtschaftswachstum der Region weit über dem Landesdurchschnitt liegt. Den mit Abstand größten Anteil an diesem Wachstum generiert die Life-Science Branche. Firmen wie Bayer, Novartis und Syngenta sind in der Wirtschaftsregion Basel ansässig. Andere große Branchen sind die Finanzwirtschaft mit dem Hauptsitz der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich in Basel sowie die Logistik- und Handelsbranche. Aufgrund der zentraleuropäischen Lage am Dreiländereck und der ausgezeichneten Verkehrsinfrastruktur mit dem Euro-Airport und den Reinhäfen wurde Basel zum Logistikzentrum der Schweiz. Konzerne wie DHL sind von Basel aus international tätig, Handelsfirmen wie Coop, Davidoff und Fossil haben Standorte.

Kleinstädte in Basel-Stadt

B
R