Zum Hauptinhalt springen

Leben und Wohnen in Vorarlberg

Die Namen der neun Bundesländer Österreichs in einer Wortwolke.
Vorarlberg ist das westlichste und flächen- wie bevölkerungsmäßig zweitkleinste Bundesland der Republik Österreich.

Vorarlberg ist das Bundesland mit dem höchsten Lebensstandard Österreichs. Dies belegt eine Studie des Wirtschafts-Standorts Vorarlberg (WISTO). Bewohner schätzen besonders die vielen verschiedenen Facetten des Bundeslands.

Leben in Vorarlberg

Das Bundesland grenzt an Deutschland, Liechtenstein und die Schweiz. Die Nähe zur Schweiz begünstigt den bereits erwähnten Lebensstandard. Dieser spiegelt sich in den Mietpreisen wider, jedoch ist das Lohnniveau angepasst. Mit durchschnittlich 11,60 Euro/m² Miete ist Vorarlberg günstiger als Wien, Tirol und Salzburg. Am teuersten ist das Wohnen in Feldkirch und Bregenz, Dornbirn und Bludenz folgen knapp dahinter. Verglichen mit den Mietpreisen in Süddeutschland unterscheidet sich das Preisniveau kaum. Freizeitangebote sind in Vorarlberg vorhanden soweit das Auge reicht: Wer segelt, kann an der 24h-Bodensee-Regatta teilnehmen, die jährlich im Juni stattfindet. Andere behalten lieber festen Boden unter den Füßen und mischen sich jeden Donnerstagabend im Sommer unters Volk: Der Marktplatz in Dornbirn verwandelt sich wöchentlich in eine riesige Open-Air-Bar mit verschiedensten Konzerten und Events. Wem das nicht reicht, kann auf dem Poolbar-Festival oder beim Clubbing in Steinebach weitermachen.

Die Landeshauptstadt Bregenz

Mit ihren knapp 29.000 Einwohnern ist die Landeshauptstadt Bregenz die drittgrößte Stadt des Bundeslandes. Durch die Lage am Bodensee bietet die Stadt ihren Anwohnern zahlreiche Freizeitaktivitäten wie Boots- oder Schiffsfahrten, Bademöglichkeiten sowie Lauf- und Fahrradwege zum Auspowern. Wassersport-Ausstattung wie fürs Stand-Up-Paddling oder Windsurfen leihen sich Sportbegeisterte am See aus. Jährlich finden im Sommer die berühmten Bregenzer Festspiele auf der weltgrößten Seebühne statt. Die Innenstadt bietet eine Fülle an Cafés, Bars und Restaurants, die jeden kulinarischen Wunsch erfüllen. In der Seestraße steht außerdem der letzte Pilzkiosk, der noch seiner eigentlichen Aufgabe nachkommt. Die Einwohner können beim „Milchpilz“ die besten Milchshakes genießen. Wie auch in Wien sind die Kosten für die öffentlichen Verkehrsmittel niedrig und so bringen Bus und Bahn die Einwohner günstig von Ort zu Ort. Ein Monatsticket ist bereits für ca. 30 Euro erhältlich.

Wohnen in Dornbirn

In der bevölkerungsreichsten Stadt Vorarlbergs leben ca. 50.000 Einwohner. Eine Vielzahl an Restaurants, Cafés und Bars lädt zum Verweilen ein. Die Stadt bietet unzählige Einkaufsmöglichkeiten. Ob in kleineren Gassen oder im Messepark, dem größten Einkaufszentrum des Bundeslandes - für jeden Geschmack ist etwas dabei. Wer zwischen zwei Läden eine Pause einlegen möchte, kann sich in der Handle Kaffeerösterei oder im Café Amann einen Kaffee gönnen. Die größten Arbeitgeber sind die Zumtobel Group, die Mohrenbrauerei und Ölz Meisterbäckerei. Studenten lernen an der Fachhochschule Vorarlberg. Studiengänge wie BWL, Soziale Arbeit, Mechatronik, Informatik und viele weitere bieten ein breites Spektrum. Auch die Forschung an der FH Vorarlberg hat sich weiterentwickelt und umfasst verschiedene Forschungsbereiche wie beispielsweise Energiethemen sowie Wirtschafts- und Sozialwissenschaften.

Kleinstädte in Vorarlberg

A
B
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
R
S
T
V
W
Z
Ö