Zum Hauptinhalt springen

Rügen: Die Sonneninsel vor der deutschen Ostseeküste

Sommer, Sonne, Sonnenschein: Auf Rügen hat man all das. Und man muss noch nicht einmal einen weiten Flug dafür in Kauf nehmen.

Rügen, das ist die Sonneninsel vor der Ostseeküsten Mecklenburg-Vorpommerns. Die schönsten und feinsandigsten Strände auf Rügen findet man am südlichen Ende der Insel. Dort gibt es zahlreiche Ostseebäder wie Sellin, Binz, Göhren oder Thiessow. Die Ostseebäder auf Rügen sind auch für ihre Seebrücken bekannt. Aber auch im Osten der Insel zwischen Juliusruh und Glowe gibt es einen schönen feinen Sandstrand. Wer lieber steinige Strände mag, der fährt zum Beispiel nach Nonnevitz.

Ein Mitbringsel und Andenken an ihren Urlaub auf Rügen könnte zum Beispiel eines der niedlichen Kreidemännchen sein, die man überall auf der Insel erwerben kann. Die Kreidemännchen werden aus der weißen und reinen Kreide der Kreidefelsen der Insel hergestellt. Die Kreidefelsen befinden sich auf der Halbinsel Jasmund im gleichnamigen Nationalpark Jasmund, der seit 2011 zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Die riesigen weißen Kreidefelsen lassen sich einerseits vom Strandufer aus begutachten, aber auch mit dem Schiff hat man beste Sicht auf die Kreidefelsen der Insel Rügen.

Wie es sich für eine Ostseeinsel gehört, verfügt natürlich auch Rügen über einige schöne Leuchttürme. Gleich zwei davon befinden sich am Kap Arkona, dem nördlichsten Punkt Rügens. Hier darf man nicht mit dem Auto rein, sondern läuft entweder zu Fuß oder lässt sich das letzte Stück mit einer Kleinbahn fahren. Der Leuchtturm am Kap Arkona ist der älteste Leuchtturm der Ostseeküste. Wer auf den Leuchtturm steigt, der hat eine wundervolle Aussicht auf die Insel Rügen, das Meer und je nach Wetter bis zur Küste Dänemarks.

Überall an den Küsten verteilt befinden sich kleinere und größere Häfen. In Thiessow, einem der Ostseebäder der Insel Rügen, lässt sich ein kleiner Fischerhafen begutachten. Wöchentlich findet dort auch ein gemütlicher Wochenmarkt statt.

Auf Rügen ist für jeden Geschmack etwas dabei. Wer sich nicht so gerne mit der Kultur und den Sehenswürdigkeiten Rügens beschäftigen möchte, der kann sich auch sportlich betätigen. Für Radfahrer bieten sich auf der Insel vielfältige Möglichkeiten an. Und wenn man schon mal am Strand ist, dann kann man dort auch das Surfen oder Kiten erlernen und ausprobieren. Rasant geht es in Bergen auf Rügen zu. Erwachsene und Kinder können sich hier beim Kartfahren austoben und Gas geben.


Der Artikel Rügen: Die Sonneninsel vor der deutschen Ostseeküste in Mecklenburg-Vorpommern  /  Rügen unterliegt dem Urheberrecht. Jegliche Verwendung dieses Textes, auch auszugsweise, erfordert die vorherige schriftliche Erlaubnis des Autors.

Mehr in Mecklenburg-Vorpommern