Zum Hauptinhalt springen

Vertrauenswürdigen Mieter finden: Was Anbieter wissen müssen

Ziel jedes Anbieters ist es, einen seriösen Mieter oder Nachmieter zu finden. Worauf Sie bei der Mietersuche achten müssen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Schlüsselübergabe an Mieter
Um den Schlüssel zu Ihrem Eigentum in vertrauensvolle Hände geben zu können, müssen Sie zuverlässige Mieter finden. (Quelle: shutterstock - VGstockstudio)

 

Anbieter auf der Suche nach einem Mieter oder Nachmieter fürchten eine Situation: unzuverlässigen Mietern ihr Vertrauen zu schenken. Mit einigen Vorkehrungen können Sie dieses Risiko jedoch stark minimieren. 

Unseriöse Mieter erkennen und vermeiden

Der Schutz beginnt bereits vor der Vertragsunterzeichnung. Auch wenn Sympathie eine wichtige Rolle spielt, sollten Sie sich nicht nur auf den ersten Eindruck verlassen und von Ihren Emotionen leiten lassen. Absichern können Sie sich zum Beispiel, indem Sie vor dem Vertragsabschluss die finanziellen Verhältnisse des potentiellen Mieters überprüfen. Arbeitsvertrag und Gehaltsabrechnungen sind Indikatoren, mit denen Sie die Finanzkraft der Bewerber einschätzen können. Zusätzliche Sicherheit bringt eine unabhängige Bonitätsprüfung.
 
Generell sollten Sie sich ein möglichst genaues Bild von dem Mietinteressenten machen. Beispielsweise können Sie den ehemaligen Vermieter kontaktieren und nach seinen Erfahrungen mit dem Mieter fragen. Ein seriöser Interessent wird nichts gegen die Kontaktaufnahme einzuwenden haben. Eine weitere Möglichkeit ist ein Besuch in der aktuellen Wohnung des Bewerbers. So haben Sie die Chance, sich ein Bild vom Zustand zu machen und können Rückschlüsse ziehen, wie der Mieter vermutlich auch mit Ihrer Wohnung umgehen wird. Ihren Besuch sollten Sie selbstverständlich ankündigen. Wenn Sie zum Beispiel den Mietvertrag oder andere Dokumente und Unterlagen vorbeibringen, hat Ihr Besuch einen nachvollziehbaren Grund.
Mann füllt Scheck aus
Scheckbetrug aus dem Ausland: Akzeptieren Sie keine Schecks mit einem höheren Betrag als vereinbart. (Quelle: shutterstock - Andrey_Popov)

Scheckbetrug aus dem Ausland 

Betrüger bieten nicht nur nicht existierende Wohnungen an, sondern kontaktieren in seltenen Fällen auch Angebote. Die Methode der Betrüger ist es, die fällige Zahlung per Scheck zu tätigen. Dieser Scheck weist dann einen höheren Betrag als die vereinbarte Summe aus. Der Betrüger wird Sie bitten, ihm die Differenz zurück zu überweisen, storniert den Scheck anschließend nach einigen Tagen und ruft so das Geld zurück. Akzeptieren Sie daher unter keinen Umständen Schecks mit einem höheren Betrag als dem eigentlich vereinbarten. Selbst Bankangestellte erkennen einen gefälschten Scheck nicht immer. Sie hätten in zweifacher Hinsicht das Nachsehen. Dass der Scheck gefälscht ist, stellt sich erst nach einigen Tagen heraus, wenn das überwiesene Geld bereits in undurchsichtigen Kanälen verschwunden ist. Außerdem kann die Bank theoretisch strafrechtliche Schritte wegen Betrugs einleiten.
 
Betrüger operieren weltweit in international organisierten Gruppen. Daher schreiben sie ihre Opfer auf Englisch an. Seien Sie bei Mails in fehlerhaftem Englisch besonders aufmerksam. Wir empfehlen generell, möglichst schnell einen Termin mit den Mietinteressenten zu vereinbaren und diese persönlich kennenzulernen. Ein Gespräch von Angesicht zu Angesicht hilft, den am besten passenden Bewerber zu erkennen. Sollte Ihnen eine Anfrage verdächtig erscheinen, melden Sie diese bitte über den Link "Betrugsverdacht, unerwünschte Kontaktaufnahme melden" in jeder Anfragemail oder leiten Sie die Anfrage an kontakt@wg-gesucht.de weiter. 
 
Sie sind kein Anbieter, sondern suchen eine WG oder Wohnung? Einige Informationen, woran Sie unseriöse Wohnungsangebote erkennen, haben wir für Sie zusammengestellt. 

Der Artikel Vertrauenswürdigen Mieter finden: Was Anbieter wissen müssen in Sicherheit unterliegt dem Urheberrecht. Jegliche Verwendung dieses Textes, auch auszugsweise, erfordert die vorherige schriftliche Erlaubnis des Autors.

Einblenden Immobiliensuche


Einblenden Verwandte Artikel

Login-Daten: So wählen Sie ein sicheres Passwort

Ein Passwort schützt Ihr Benutzerkonto. Was ein sicheres Passwort auszeichnet und welche Fehler Sie bei der Passwortwahl vermeiden sollten, lesen Sie hier. »


Unseriöse Angebote: Was Suchende wissen müssen

Vor allem die Wohnungsmärkte mit großer Nachfrage sind für unseriöse Anbieter interessant. Wie Sie einen Betrugsversuch erkennen, zeigen wir Ihnen hier. »