Zum Hauptinhalt springen

Insidertipp Hamburg: Mit der Gondola über Hamburgs Kanäle

In Hamburg fährt die einzige original venezianische Gondel in Deutschland. Eine Gondoliera steuert den Insidertipp Hamburg über die hanseatischen Gewässer.

Venedig des Nordens nennt sich Hamburg aufgrund seiner mehr als 2.500 Brücken und Kanälen. Doch nicht nur die erinnern an die Stadt im Nordosten Italiens. Seit 1999 fährt auf Hamburgs Kanälen die einzige original venezianische Gondel in Deutschland und verleiht den hanseatischen Gewässern das Flair der Adria. Eine Fahrt mit der Gondola über Hamburgs Kanäle ist der Insidertipp Hamburg.

Eine Gondoliera steuert den Insidertipp Hamburg

Ina Mierig steuert die Gondel. Wie man das macht, hat die einzige Gondoliera Deutschlands zweieinhalb Monate in Venedig gelernt. Offiziell fahren darf sie in Venedig trotzdem nicht. Die beim Insidertipp Hamburg genutzte Gondel ist länger als zehn Meter. Gebaut wurde sie auf der Werft Roberto Dei Rossi auf der Guidecca in Venedig und dort mit Prosecco auf den Namen "Ursula" getauft. Messing-Pferdchen und Schnitzereien verzieren das schwarz-blaue Boot, am Bug befindet sich eine kleine Blumenvase. Die Sitzbank der Gondola ist beim Insidertipp Hamburg mit rotem Plüsch bezogen. Mierig fährt vor allem einheimische Paare über die Kanäle der Hansestadt. Beliebt ist auch eine Fahrt durch die Speicherstadt - vor allem bei Nacht ein absolutes Highlight und ebenso ein Insidertipp in Hamburg.

Und wem eine Fahrt beim Insidertipp Hamburg nicht reicht, kann bei der Gondoliera auch Unterrichtsstunden nehmen. Die Gondola fährt von März bis Dezember, eine Fahrstunde für zwei Erwachsene kostet beim Insidertipp Hamburg 160 Euro.

Insidertipp Hamburg: Die schönsten Plätze zum Schiffe beobachten

Wer nicht selbst über die Alster schippern will, kann Schiffe beobachten. Kein Insidertipp Hamburg, sondern ein Muss für alle Besucher von Hamburg.

Der Fahrstuhl für Schiffe: Mit Containern beladene Frachter, Traumschiffe oder Segelboote – alle müssen durch die Schleusen in Brunsbüttel. Die Schnittstelle von Elbe und Nord- Ostsee-Kanal durchqueren 40.000 Schiffe jährlich, im Schnitt ein Schiff alle dreizehn Minuten. Von zwei Aussichtsplattformen und einem gesicherten Rundweg aus können Besucher tagsüber die Schiffe beim Insidertipp Hamburg in ihrem Fahrstuhl beobachten.

Der Klassiker: Am Ufer der Elbe Schiffe zu beobachten, ist der Klassiker für Besucher der Hansestadt. Schiffe aller Größen und aus aller Welt prägen das Bild an der Elbe. Der Elbwanderweg bietet als Insidertipp Hamburg die Möglichkeit, auf 23 Kilometern neben Containerschiffen, Kreuzfahrtschiffen oder Seglern zu laufen. Der Weg führt vom Fischmarkt über Övelgönne nach Blankenese.  

Die Kommandobrücke: Wie von einer Kommandobrücke kann man auf der Dachterrasse des Bürogebäudes Dockland die vorbeifahrenden Schiffe beobachten. Dieser Insidertipp Hamburg zum Schiffe beobachten hat sechs Stockwerke, die Form eines Parallelogramms liegt am Fischereihafen Altona. Die beiden Treppen zur Dachterrasse sind für die Öffentlichkeit zugänglich.


Der Artikel Insidertipp Hamburg: Mit der Gondola über Hamburgs Kanäle in Hamburg  /  Insidertipps in Hamburg unterliegt dem Urheberrecht. Jegliche Verwendung dieses Textes, auch auszugsweise, erfordert die vorherige schriftliche Erlaubnis des Autors.

Einblenden Immobiliensuche


Einblenden Verwandte Artikel

Insidertipp Hamburg: Die schönsten Plätze zum Schiffe beobachten

Ob von Dächern, vom Ufer der Elbe oder an Schleusen – Schiffe gucken ist Pflicht für Besucher der Hansestadt Hamburg. Hier einige der schönsten Plätze zum Insidertipp Hamburg. »


Hamburg: Eine Stadt will entdeckt werden

Hamburg ist die ‚Perle des Nordens’. Und als solche hat sie auch einige Sehenswürdigkeiten auf Lager, die entdeckt werden wollen. »