Zum Hauptinhalt springen

Insidertipps in Hamburg

Schiffe zu beobachten, ist in der Stadt mit dem größten Hafen Deutschlands, dem zweitgrößten Hafen Europas und dem achtgrößten weltweit kein Geheimtipp. Doch einige der schönsten Plätze dafür sind echte Insidertipps. Die Schleusen in Brunsbüttel etwa passiert täglich im Durchschnitt alle 13 Minuten ein Schiff. Mit Containern beladene Frachter, Traumschiffe oder Segelboote nutzen den Fahrstuhl für Schiffe. Über zwei Treppen erreichen Schifffans die Dachterrasse des Bürogebäudes Dockland, von der man wie auf einer Kommandobrücke die Schiffe beobachten kann.

Ein weiterer Insidertipp in der Hansestadt ist besonders für Romantiker geeignet: Nicht nur die mehr als 2.500 Brücken und Kanäle erinnern an Venedig, seit 1999 fährt auf Hamburgs Kanälen die einzige original venezianische Gondel in Deutschland und verleiht den hanseatischen Gewässern das Flair der Adria. Die Gondoliera Ina Mierig hat das Steuern der Gondel zweieinhalb Monate in Venedig gelernt. Messing-Pferdchen und Schnitzereien verzieren das schwarz-blaue Boot "Ursula", das am Bug eine kleine Blumenvase und eine mit rotem Plüsch bezogene Sitzbank hat. Mierig fährt vor allem einheimische Paare zwischen März und Dezember für 160 Euro über die Kanäle der Hansestadt Hamburg.