Zum Hauptinhalt springen

Garage, Stellplatz mieten: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Sie möchten nicht immer nach einem Parkplatz suchen? Die Lösung: eine Garage oder einen Stellplatz mieten. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Thema.

Nicht alle PKW-Besitzer haben das Glück, in einer Wohnung mit eigenem Parkplatz vor der Haustür zu leben. Um das Auto vor Witterung, Vandalismus oder Einbruch zu schützen, ist die ideale Lösung, eine Garage oder einen Stellplatz zu mieten. Die wichtigsten Fragen und deren Antworten zum Thema lesen Sie hier.

Wie viel kostet es, eine Garage oder einen Stellplatz zu mieten?

Der Mietpreis einer Garage oder eines Stellplatzes ist - wie der eines WG-Zimmers oder einer Wohnung - vom Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage abhängig. Ist die Nachfrage hoch, aber das Angebot gering, steigen die Preise. In einem Ballungsgebiet mit hohem PKW-Aufkommen und begrenztem Platz müssen Sie mit höheren Mietkosten für einen Stellplatz rechnen als auf dem Land mit einem Überangebot von Garagen und Stellplätzen. Wie groß ist der Stellplatz oder die Garage? Ist der Stellplatz überdacht? Liegt die Garage in der Stadtmitte oder am Stadtrand? Auch diese Faktoren haben Einfluss auf die Preisgestaltung bei der Vermietung. Für einen Stellplatz in einer Tiefgarage in einem zentralen Stadtteil eines Ballungsgebiets fallen zwischen 100 und 150 € Miete monatlich an. Ein Außen-Stellplatz in einem dezentralen Stadtteil ist dagegen oft schon für 30 € zu haben.  

Wo finde ich eine Garage oder einen Stellplatz zur Miete?

Auf unserer Website WG-Gesucht.de finden Sie viele Angebote für Garagen und Stellplätze zur Miete. Sie können auch selbst eine Suchanzeige inserieren. Die wichtigsten Daten zu Ihrer Suche stellen wir als Aushang für Sie bereit. Wir empfehlen, mehrere Aushänge Ihres Gesuches auszudrucken und diese zum Beispiel an Schwarze Bretter von Supermärkten oder Laternenpfähle auszuhängen. So erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Suche und erreichen Besitzer direkt vor Ort.

Was muss ich vor der Mietung eines Stellplatzes bezüglich der Lage beachten?

Egal ob Sie sich dafür entscheiden, einen Stellplatz zu mieten oder eine Garage - die Entfernung zu Ihrem Zuhause sollte nicht zu groß sein. Sonst sparen Sie sich zwar den Stress bei der Parkplatzsuche, ärgern sich aber über den langen Fußweg, den Sie täglich zurücklegen müssen. Ein halber Kilometer gilt als Schmerzgrenze. Beurteilen Sie auch die Zufahrt zur Garage oder dem Stellplatz: Ist Ihr Auto tiefer gelegt, führt eine steile Zufahrt zum Beispiel zu Problemen.

Garage mieten oder Stellplatz mieten - was ist die richtige Wahl für mich?

Eine Einzelgarage zu mieten, bietet viele Vorteile: Das Auto ist vor Witterung, anderen Verkehrsteilnehmern, Vandalismus und Einbruch geschützt. Eine Einzelgarage ist damit der sicherste Unterbringungsort für Ihr Auto. Der Haken: Einzelgaragen sind selten und teuer. Wer eine Einzelgarage mieten möchte, benötigt Geduld und muss bereit sein, mehr zu zahlen. Die günstigere Alternative ist ein Platz in der Tiefgarage. Auch hier ist das Auto vor Witterung und besser als auf einem Außenstellplatz vor Einbruch geschützt. Da die Parkplätze mit anderen geteilt werden, ist der Schutz vor Beschädigungen allerdings weniger gut als bei einer Einzelgarage. Die preiswerteste Alternative sind Außenstellplätze. Diese Form der Autounterbringung hat einen entscheidenden Nachteil: Das Auto ist nicht vor der Witterung geschützt. So müssen Sie im Winter nicht nach einem Parkplatz suchen, um das Scheibenkratzen kommen Sie aber nicht herum. Ob Einzelgarage, Tiefgarage oder Stellplatz hängt von Ihren Ansprüchen, der Dringlichkeit und Ihrem Budget ab. 

Welche Gegenstände darf ich in einer gemieteten Garage lagern?

In der Regel mieten Menschen eine Garage, um einen sicheren Stellplatz für ihren PKW, ihr Motorrad oder den Anhänger zu haben. Ist die Garage groß genug, können neben dem Fahrzeug auch andere Gegenstände Platz finden. Doch Vorsicht: nicht alles ist erlaubt. Lediglich Gegenstände mit einem thematischen Bezug dürfen in der Garage verstaut werden: etwa Reifen, Kindersitze oder Fahrräder. Ein Kellerersatz ist eine Garage dagegen nicht. Möbelstücke, Kartons und andere große Gegenstände dürfen ebenso wie leicht entzündliche Substanzen aus Brandschutzgründen nicht untergebracht werden. Um sicherzugehen, sollten Sie im Vorfeld mit dem Vermieter klären, was in der gemieteten Garage gelagert werden darf und was nicht.

Sie möchten keine Garage mieten, sondern einen Stellplatz anbieten?  Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema, wie Sie einen Stellplatz vermieten, haben wir in einem weiteren Artikel für Sie zusammengestellt. 


Der Artikel Garage, Stellplatz mieten: Die wichtigsten Fragen und Antworten in Magazin unterliegt dem Urheberrecht. Jegliche Verwendung dieses Textes, auch auszugsweise, erfordert die vorherige schriftliche Erlaubnis des Autors.

Einblenden Immobiliensuche


Einblenden Verwandte Artikel

Garage mieten oder Garage kaufen? Das sind die Vor- und Nachteile

Autobesitzer stehen vor allem in Großstädten vor der Frage: Garage mieten oder Garage kaufen? Die Vor- und Nachteile von beiden Optionen lesen Sie hier. »