Zum Hauptinhalt springen

Hamburg ist bei Studenten trotz hoher Kosten beliebt

Hamburg hat so viele Brücken, Grünflächen, Türme und Kanäle wie keine andere deutsche Stadt. Das "Tor zur Welt" Hamburg bietet Studenten aber noch mehr.

Das „Tor zur Welt“ – so wird Hamburg aufgrund seiner vielen Schifffahrtsverbindungen in die ganze Welt und der Wichtigkeit des Hamburger Hafens für die Weltwirtschaft genannt. Auch für viele Studenten ist die zweitgrößte Stadt Deutschlands ein beliebter Studienort – allerdings sind die Lebensunterhaltungskosten recht hoch. Etwa 9,90 Euro muss ein Student im noblen Hamburg pro Quadratmeter zahlen. Aber nicht nur Wohnen ist in Hamburg für Studenten ein teures Vergnügen. Die Lebenshaltungskosten sind in der Perle des Nordens und dem Tor zur Welt Hamburg nicht gerade günstig. Um einen Nebenjob kommt man als Student in Hamburg kaum herum. Doch dafür bekommt er auch einiges geboten. In Hamburg studieren derzeit allein an der Universität Hamburg etwa 39.400 Studenten.

Nach der Vorlesung zieht es die Naturfreunde unter den Studenten in den Botanischen Garten „Planten un Blomen“ hinter dem Dammtorbahnhof oder in den Westen der Stadt an den ein Kilometer langen Elbstrand zum Sonnen, Chillen, Grillen oder Sternegucken. Ein Szenetreffpunkt dort ist die Bar "Strandperle". Beliebter Treffpunkt für die nachtaktiven Studenten ist die weltberühmte Reeperbahn auf St. Pauli. Neben dem St.-Pauli-Theater und Schmidt's Tivoli findet man Discotheken, gemütliche Eckkneipen und Clubs für jeden Geschmack. Auch im Univiertel westlich der Rotherbaum-Chaussee, in der Schanzenstraße und auf dem Hans-Albers-Platz gibt es viele Kneipen. Direkt auf dem Campus der Universität findet sich auch eine gemütliche Kneipe, die ab dem späten Nachmittag Bier ausschenkt.

Kulturinteressierte Studenten besuchen das Musical-Haus mitten im Hafen, wo seit Jahren erfolgreich das Musical „König der Löwen“ aufgeführt wird. Um dort hinzukommen, fährt man von den Landungsbrücken in Hamburg St. Pauli aus mit dem Schiff zum extravaganten Theater. Daneben gibt es noch das Theater „Neue Flora“ oder das Deutsche Schauspielhaus, eine der berühmtesten deutschsprachigen Bühnen. Generell ist Hamburg eine sehr musikalische und kulturbewusste Stadt. Denn darüber hinaus gibt es noch diverse Museen und Kunstgalerien in Hamburg, die auch für Studenten interessant sind. Das Miniatur-Wunderland in der Hamburger Speicherstadt hat dabei zwar eher unterhaltsamen Charakter, ist aber durchaus sehenswert.


Der Artikel Hamburg ist bei Studenten trotz hoher Kosten beliebt in Hamburg  /  Studieren in Hamburg unterliegt dem Urheberrecht. Jegliche Verwendung dieses Textes, auch auszugsweise, erfordert die vorherige schriftliche Erlaubnis des Autors.

Einblenden Immobiliensuche


Einblenden Verwandte Artikel

In Hamburg lernen Studenten im Bunker oder im Philosophenturm

Die Universität Hamburg prägt als größte Hochschule die Hamburger Hochschullandschaft. Studenten lernen dort in einem Bunker und einem Philosophenturm. »