Zum Hauptinhalt springen

Insidertipp München: River Surfen auf dem Eisbach

Der Eisbach in München ist das deutsche Mekka des Wellenreitens. Der Insidertipp München hat es sogar in die Surfer-Reisebibel Stormriders-Guide geschafft.

Wer an Surfer-Spots denkt, dem kommen vielleicht Hawaii und Bali, aber nicht unbedingt München in den Sinn. Doch München ist das deutsche Mekka des Wellenreitens – und ein Münchner Spot hat es sogar bis in die Reisebibel der Surfer, den "Stormriders-Guide", geschafft: der Eisbach am Südende des Englischen Gartens. Der Spot ist der Insidertipp München.

Der Insidertipp München ist nichts für Anfänger 

Am Insidertipp München treffen sich jeden Tag City-Surfer, um auf einer Welle zu surfen, die durch das an dieser Stelle eingelassene Tosbecken zur Minderung der Kräfte des Baches entsteht. Mit voller Wucht schießt das Wasser beim Insidertipp München unterhalb der Brücke gegen eine Betonrampe, die Welle ist bis zu einem Meter hoch. Seit Juni 2010 ist routinierten Surfen das River Surfen auf dem Eisbach auf eigene Gefahr offiziell erlaubt. Anfänger sollten zunächst den Insidertipp München meiden und auf die Welle an der Floßlände ausweichen. Dort können sie für den anspruchsvollen Ritt auf der Eisbachwelle trainieren.  

Der Spot am Eisbach ist einmalig auf der Welt – bisher. Denn andere Städte versuchen, den Insidertipp München zu kopieren. Salzburg etwa hat bereits eine künstliche, verstellbare Welle erzeugt, in Graz oder Nürnberg gibt es entsprechende Pläne. Die Münchner River-Surfer freut‘s. Denn die Zeiten, als der Insidertipp München lokale Subkultur war, sind spätestens seit dem Kinofilm "Keep Surfing" vorbei. An schönen Nachmittagen sind oft mehr als zwanzig Surfer am Eisbach und müssen am Ufer Schlange stehen. Weniger los ist am Insidertipp München nur an Regentagen oder bei Dunkelheit. Dann können Surfer nur bei Flutlicht aus mitgebrachten Generatoren und Lampen surfen.  

Der Insidertipp München gehört zum Münchner Pflichtprogramm

Neben den Surfern entdecken auch Touristen den Insidertipp München für sich: Doppeldecker-Busse machen auf ihrer Stadtrundfahrt München am Eisbach Halt, Besucher des Englischen Gartens kommen auf einen Abstecher vorbei. Sie sehen Sprünge und 360-Grad-Drehungen der Könner und die Bemühungen der Anfänger, beim Insidertipp München auf der Welle zu bleiben. 

Übrigens kann man Surfbretter nicht nur am Insidertipp München sehen. Sie gehören inzwischen im Sommer zum Münchner Stadtbild: Auf Fahrrädern, Skateboards, Autodächern oder in Linienbussen bringen die Surfer ihre Bretter zum Insidertipp München. 


Der Artikel Insidertipp München: River Surfen auf dem Eisbach in Bayern  /  München  /  Insidertipp München unterliegt dem Urheberrecht. Jegliche Verwendung dieses Textes, auch auszugsweise, erfordert die vorherige schriftliche Erlaubnis des Autors.

Einblenden Immobiliensuche