Zum Hauptinhalt springen

Insidertipp München

München steht mit der Frauenkirche, dem Hofbräuhaus und den vielen Biergärten auf dem Sightseeingplan von Millionen Touristen aus der ganzen Welt. Doch die Landeshauptstadt von Bayern bietet auch einige Insidertipps.

Menschen in Neoprenanzügen mitten im Stadtgebiet überraschen Münchner schon lange nicht mehr. Denn südlich vom Englischen Garten liegt mit dem Eisbach ein international bekannter Surfspot direkt in der bayerischen Landeshauptstadt München. Dort treffen sich jeden Tag sogenannte City-Surfer, um auf einer Welle zu surfen, die durch das an dieser Stelle eingelassene Tosbecken zur Minderung der Kräfte des Baches entsteht. Der lokalen Szene setzte der Kinofilm "Keep Surfing" ein Denkmal – und sorgte so dafür, dass heute an schönen Nachmittagen oft mehr als zwanzig Surfer am Eisbach am Ufer Schlange stehen müssen.

Ein kurioser Insidertipp in München ist das Kartoffelmuseum in der Grafinger Straße, in dem Touristen alles rund um die Kartoffel erfahren. Das Besondere des Kartoffelmuseums ist der kunst- und kunsthistorische Schwerpunkt. Das Museum für Völkerkunde in der Maximilianstraße bietet einen Superlativ: Auf einem Museumsbalkon steht das älteste Kajak der Welt, das vermutlich Polarforscher von einer ihrer Reisen mitbrachten.

Artikel in Insidertipp München

Insidertipp München: Von skurrilen Museen und Superlativen

Ein Insidertipp München der kuriosen Art ist das Kartoffelmuseum in München. Nicht weniger skurril steht im Völkerkundemuseum das älteste Kajak der Welt. »


Insidertipp München: River Surfen auf dem Eisbach

Der Eisbach in München ist das deutsche Mekka des Wellenreitens. Der Insidertipp München hat es sogar in die Surfer-Reisebibel Stormriders-Guide geschafft. »