Zum Hauptinhalt springen

Neuhausen-Nymphenburg: Lebenswerter Stadtbezirk mit Kontrasten

Ob Architektur, Verkehr oder Bevölkerungsstruktur – Neuhausen-Nymphenburg ist ein Stadtbezirk der Kontraste. Vielleicht macht ihn gerade das so beliebt.

Neuhausen-Nymphenburg ist ein Stadtbezirk der Kontraste. Während in Nymphenburg ein repräsentatives Wohnviertel mit gründerzeitlicher Architektur entstanden ist, prägen in Neuhausen Wohn- und Geschäftshäuser in geschlossener, dichter Blockbebauung häufig mit wohnungsgenossenschaftlichen Bauten das Bild.  Mit dem Schlosspark Nymphenburg, dem Botanischen Garten, dem Hirschgarten und dem an den Bezirk angrenzenden Olympiapark ist Neuhausen-Nymphenburg reich an Grün- und Erholungsflächen. Gleichzeitig hat der Münchener Stadtbezirk ein hohes Verkehrsaufkommen durch die Anbindung der Autobahn A8 an das Stadtgebiet und durch ein Teilstück des Mittleren Rings.

Auch die Bevölkerungsstruktur ist unterschiedlich. In den Altbauquartieren im Umfeld von Nymphenburger Straße und Blutenburgstraße wohnt schon länger die gehobene Mittelschicht. Die teils weniger prunkvollen Gebäude der Jahrhundertwende im Umfeld der Schul- und Donnersbergstraße sind Wohnraum für unterschiedlichste Bevölkerungsgruppen. Momentan allerdings verändert sich die Bevölkerungsstruktur. Straßenzüge werden umgestaltet und Altbauten saniert, Mietwohnungen in Eigentumswohnungen, einfache Ladenlokale zu Architekturbüros, alternativen Geschäften sowie Bars und Speiselokalen umgewandelt. Durch diese Gentrifizierung steigen die Mieten, die Zusammensetzung der Bewohner wandelt sich. 

Neuhausen-Nymphenburg ist ein Stadtbezirk der Kontraste. Doch vielleicht macht ihn genau diese Abwechslung so beliebt. Immerhin hat Neuhausen-Nymphenburg mit etwa 90.000 Einwohnern die zweithöchste Einwohnerzahl der Münchner Bezirke. Der Stadtteil Neuhausen ist vom Altersdurchschnitt der jüngere der beiden Stadtteile in München. Neuhausen-Nymphenburg ist ein lebenswerter Stadtbezirk mit verschiedenen städtebaulichen Gesichtern und einer abwechslungsreichen Kneipen-Kultur.

Das Schloss Nymphenburg mit dem angrenzenden Schlosspark stellt eine Besucherattraktion im Stadtbezirk Neuhausen-Nymphenburg dar. Jährlich kommen mehr als 300.000 Besucher zum Schloss, das auch einige Museen beheimatet, darunter ein Porzellanmuseum. Schloss Nymphenburg wurde um 1664 erbaut und war auch das Geburtshaus von Märchenkönig Ludwig II., der mit seinen Schlössern Bayern verzaubert.


Der Artikel Neuhausen-Nymphenburg: Lebenswerter Stadtbezirk mit Kontrasten in Bayern  /  München  /  Neuhausen-Nymphenburg unterliegt dem Urheberrecht. Jegliche Verwendung dieses Textes, auch auszugsweise, erfordert die vorherige schriftliche Erlaubnis des Autors.