Von der Museumsmeile zur Karnevalshochburg mitten in Bonn

Bonns kulturelle Blütezeit beginnt mit Beethoven Ende des 18. Jahrhunderts. Die Stadt am Rhein zwischen Kultur und Karneval.

Als eine der ältesten Städte Deutschlands blickt Bonn auf eine lange kulturelle und geschichtliche Tradition zurück. Heute gilt die ehemalige Hauptstadt in Nordrhein-Westfalen als eine der bedeutendsten Kulturzentren Deutschlands und Zweitwohnsitz der Regierung.

Kulturgeschichte in der Museumsmeile

Bonn als Mittelpunkt der Kultur und Kunst umfasst 39 Museen, mehrere Theater und diverse Kulturzentren und Musikeinrichtungen. Die fünf bekanntesten Museen der Stadt bilden entlang der Bonner Magistrale die Museumsmeile. Darunter befinden sich die Kunst und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland - auch die Bundeskunsthalle genannt - das Haus der Geschichte, das Kunstmuseum Bonn, das Forschungsmuseum Koenig und das Deutsche Museum Bonn. 2003 erregte die Titanenwurz in den Botanischen Gärten der Universität Bonn für Aufsehen. Sie wurde zur größten Blume der Welt gekürt und sicherte sich damit einen Platz im Guinnessbuch der Rekorde.

Das Wunderkind aus Bonn

Das musikalische Genie der Wiener Klassik Ludwig van Beethoven wurde 1770 in Bonn geboren und gilt heute als berühmtester Sohn Bonns. In frühester Jugend komponierte er unter anderem zehn seiner heute bedeutendsten Kompositionen in seinem Geburtshaus in der Bonngasse – dem heutigen Beethoven Haus. Die Gedenkstätte wurde 1889 vom Beethoven Verein gegründet und enthält neben dem Museum auch das Beethovenarchiv und den Kammermusiksaal. Seit 1845 feiert man zu Ehren des Bonner Wunderkindes jährlich im Herbst das Beethovenfest.

"Bonn Alaaf!" – Die alternative Karnevalssitzung

Bonn steht in Sachen Karneval der Karnevalshauptstadt Köln in nichts nach. Traditionell beginnt am 11.11 um 11.11 Uhr die Karnevalssaison auf dem Marktplatz. Dort wird seit 1915 das Alte Rathaus von den Bonner Stadtsoldaten in ihren historischen Uniformen belagert und erobert. Pünktlich zur "fünften Jahreszeit" beginnen auch in Bonn die traditionellen Karnevalssitzungen. Was 1983 als kabarettistische Karnevalsrevue begann, ist heute zum Kultstatus avanciert. Begründet wurde die "alternative" Karnevalssitzung von den Kabarettisten Rainer Pause und Norbert Alich. Das Pink Punk Pantheon lockt jedes Jahr 10.000 Karnevalsjecken ins Pantheon Theater nach Bonn.


Der Artikel Von der Museumsmeile zur Karnevalshochburg mitten in Bonn in Nordrhein-Westfalen  /  Bonn unterliegt dem Urheberrecht. Jegliche Verwendung dieses Textes, auch auszugsweise, erfordert die vorherige schriftliche Erlaubnis des Autors.

Einblenden Immobiliensuche

Mehr in bonn