Zum Hauptinhalt springen

WG in Dresden: Wohnen zwischen Barock und Szeneviertel

Die Kunst- und Kulturmetropole Dresden begeistert mit ihrer Vielfalt: In wenigen Schritten kommt man vom barocken Stadtviertel ins moderne Szeneviertel.

Wer günstig in der Landeshauptstadt von Sachsen leben möchte, zieht in eine WG Dresden. Die Stadt, die Zahnpasta aus der Tube, Bierdeckel, Kaffeefilter und den berühmten Dresdner "Striezel" (Hochdeutsch: Stollen) erfunden hat, bietet neben barocker Kulturgeschichte und leckerem Weihnachtsgebäck auch Studierenden reichlich Möglichkeiten, das Studentenleben nach der Uni zu genießen. 

Die Kunst- und Kulturmetropole Elbflorenz

In der sächsischen Kunst- und Kulturmetropole befinden sich ca.13.000 Kulturdenkmäler und acht unter Denkmalschutz gestellt Gebiete. Dank der reichhaltigen Kunstsammlungen bekam Dresden im 19. Jahrhundert in Anlehnung an die italienische Stadt Florenz den Beinamen "Elbflorenz". In der historischen Altstadt – links des Elbufers – liegen Touristenattraktionen wie die Semperoper, die Kunstakademie, die Neue Synagoge, das Dresdner Residenzschloss und die Frauenkirche, die 2009 mit Präsident Barack Obama hohen Besuch aus den Vereinigten Staaten erhielt. Des Weiteren lädt die Altstadt auch zum Einkaufen ein, z.B. im Shoppingcenter Centrum Galerie, dem Altmarkt oder in der Pragerstraße. Jährlich zur Weihnachtszeit lockt Deutschlands ältester Weihnachtsmarkt, der Striezelmarkt, auf den Altmarkt, der mit ca. 2,5 Millionen Besucher zu einem der meist besuchten Weihnachtsmärkte gehört.

Szeneviertel und Studentenhochburg Neustadt

Während der Stadtteil Innere Neustadt noch barocke Sehenswürdigkeiten und Kunsthändler sowie die Nobeleinkaufsmeile Königsstraße bietet, ist nur wenige Schritte weiter der Stadtteil Äußere Neustadt das moderne Szene- und Studentenviertel Dresdens. Hier finden sich neben Trendshops auch viele Bars, Restaurants und Clubs, die man auch als Student mit kleinem Geldbeutel besuchen sollte. Shoppingmöglichkeiten erstrecken sich von der Alaunstraße bis über die Kunsthofpassage, wo Fashion-Victims alles finden, was das Herz begehrt. Mit ca. 36.000 Studenten gehört die Technische Universität Dresden zu einer der zehn größten Universitäten Deutschlands. Neben dem vielfältigen Studienangebot wird den Studenten im Sommer die größte Campus Open-Air Party Deutschlands mit Größen aus dem Musikgeschäft geboten, die Studenten und Nicht-Studenten keinesfalls verpassen sollten.


Der Artikel WG in Dresden: Wohnen zwischen Barock und Szeneviertel in Magazin unterliegt dem Urheberrecht. Jegliche Verwendung dieses Textes, auch auszugsweise, erfordert die vorherige schriftliche Erlaubnis des Autors.