Zum Hauptinhalt springen

München: Metropole zwischen Lederhosen und Internationalität

Wer an München denkt, denkt meist an Lederhosen und Bier. Doch die drittgrößte Stadt Deutschlands verkörpert auch den Glanz einer Metropole.

München ist mit 1,35 Millionen Einwohnern die drittgrößte Stadt Deutschlands. Unterteilt in 25 Stadtbezirke hat München mit 4.313 Einwohnern pro km² die höchste Bevölkerungsdichte aller deutschen Großstädte. Im 19. Jahrhundert begann der Aufstieg Münchens zur Kunst- und Kulturstadt. Prachtvolle Straßen wie die Ludwigs- oder die Maximilianstraße entstanden in dieser Zeit.

Platz 2 für die Anzahl der Verlagshäuser und Platz 1 für die Größe des Volksfests

International agierende Unternehmen wie Siemens, BMW und Allianz verleihen München heute das Flair einer Weltmetropole. Die Landeshauptstadt von Bayern ist nach New York die Stadt mit den meisten Verlagshäusern. Dank der "Süddeutschen Zeitung" und mehreren Fernseh- und Rundfunkanstalten gilt München als Medienhauptstadt. Touristen zieht vor allem das größte Volksfest der Welt, das Münchner Oktoberfest, an – zunehmend auch aus dem Ausland. Was in- und ausländische männliche Oktoberfestbesucher wissen müssen: Die Schleife der Dirndlträgerinnen verrät einiges über ihr Liebesleben. Rechts gebunden bedeutet vergeben, links Single, vorne in der Mitte Jungfrau und auf dem Rücken Witwe.

Auf den Wiesn genießen die Besucher unter anderem eine der wohl berühmtesten kulinarischen Spezialitäten Deutschlands, die 1857 ein Münchner erfand: die Weißwurst. Auf ihrer Homepage gibt die Stadt München eine nicht ganz ernst gemeinte Anleitung zum Weißwurstessen: "1. Neman's de Wuaschd in d'Finga. 2. Schdeggan se's in Sempft. 3. Zuzln's a bissal aus da Wuaschdhaut. 4. Obeschlugga. 5. An Bissn Brezn nochschiam. 6. Mid Weißbia obeschwoam." Über die bayerischen Landesgrenzen hinaus bekannt sind außerdem der Leberkäs, die Brezn und das Münchner Bier.

Sightseeing-Tour à la München: Hop-On und Hop-Off

Als wichtigste Sehenswürdigkeiten gelten die Frauenkirche, der Marienplatz mit dem neuen Rathaus, das Hofbräuhaus, das Deutsche Museum, der Viktualienmarkt und der Englische Garten. Dort liegt am Südende mit dem Eisbach ein Insidertipp in München: Jeden Tag reiten City-Surfer auf einer Welle, die durch das an dieser Stelle eingelassene Tosbecken zur Minderung der Kräfte des Baches entsteht. Inzwischen haben auch mehrere Anbieter von Stadtrundfahrten den Spot in ihr Programm aufgenommen.

Die klassische Variante der Stadtrundfahrt München ist eine Sightseeing-Tour im Doppeldeckerbus. Der Express Circle München ermöglicht Touristen nach dem Prinzip Hop-On und Hop-Off, an verschiedenen Plätzen ein- und auszusteigen. Zusätzlich zur klassischen Variante bieten Unternehmen thematische Touren etwa rund um das Thema Bier oder Fußball an.


Der Artikel München: Metropole zwischen Lederhosen und Internationalität in Bayern  /  München unterliegt dem Urheberrecht. Jegliche Verwendung dieses Textes, auch auszugsweise, erfordert die vorherige schriftliche Erlaubnis des Autors.