Zum Hauptinhalt springen

Dortmund: Eine Stadt l(i)ebt den Fußball

Nicht nur in der Fußball-Bundesliga ist Dortmund als Fußball-Hauptstadt des Ruhrgebiets ganz oben mit dabei.

Fußball in Dortmund – Borussia Dortmund

Fußball in Dortmund hat Tradition. Der Fußballverein Ballspielverein Borussia 09 Dortmund, kurz BVB, wurde am 19. Dezember 1909 im Gasthaus „Zum Wildschütz“ am Borsigplatz gegründet. Der Platz hat daher bis heute eine große Bedeutung für den Verein.

Der bislang größte Erfolg des BVB war der Gewinn der Champions League 1997. Darüber hinaus konnte sieben Mal eine Deutsche Meisterschaft gefeiert werden. Der Fußball in Dortmund wird gelebt, von Spielern und Fans. Das zeigte auch zuletzt der Gewinn der Deutschen Meisterschaft 2011. Etwa eine halbe Million Menschen bejubelte die Mannschaft – die Stadt hat insgesamt rund 570.000 Einwohner. Die Feier des Fußballs in Dortmund dauerte mehr als zwei Wochen an. Weitere Erfolge des BVB sind der zweimalige Gewinn des DFB-Pokals, der Gewinn des Weltpokals sowie des Europapokals.

Fußball wird in Dortmund im Signal Iduna Park gespielt. Das Stadion ist das größte in Deutschland und laut London Times das bedeutendste Stadion der Welt. Es fasst 80.720 Zuschauer. In einer Saison schauen sich mehr als eine Million Fans ein Heimspiel der Borussia live im Signal-Iduna-Park an. Die Regionalliga-Mannschaft spielt im Stadion Rote Erde. Das Trainingszentrum des BVB befindet sich im Stadtteil Brackel. Hier wird der gute Fußball in Dortmund trainiert und die Fans können den Profis beim kicken zuschauen.

Damit der Fußball in Dortmund auch auf der ganzen Welt gehört werden kann, betreibt Borussia Dortmund ein kostenloses Internetradio, welches der Stadionsprecher des Vereins kommentiert. Alle Heim- und Auswärtspflichtspiele, die nicht im Free-TV übertragen werden, kann man so live mitverfolgen.

Der BVB hat viele Vereins- und Fangesänge, um den Fußball in Dortmund zu zelebrieren. Die offizielle Hymne stammt aus dem Jahr 1934 und heißt „Wir halten fest und treu zusammen“. Dieses Motto wird immer wieder von den Fans des Vereins bestätigt.

Eine Rivalität besteht zum FC Schalke 04. Vor allem bei Revierderbys kocht die Stimmung beim Fußball in Dortmund richtig hoch. Die Abneigung der Fans des jeweils anderen Vereins beruht dabei auf Gegenseitigkeit.

Roboter spielen Fußball in Dortmund

Fußball in Dortmund wird aber nicht nur mit körperlicher Anstrengung gespielt. Informatik- und Mathematik-Studenten der TU Dortmund spielen nicht selbst, sondern lassen Roboter für sich spielen. Sie programmieren die Roboter mit Köpfchen und sind damit international sehr erfolgreich. Die Technische Universität tritt mit ihren Robotern in unterschiedlichen Disziplinen an und hat schon mehrere Welt- und Europameistertitel eingespielt.


Der Artikel Dortmund: Eine Stadt l(i)ebt den Fußball in Nordrhein-Westfalen  /  Dortmund unterliegt dem Urheberrecht. Jegliche Verwendung dieses Textes, auch auszugsweise, erfordert die vorherige schriftliche Erlaubnis des Autors.

Einblenden Immobiliensuche


Einblenden Verwandte Artikel

Technische Universität Dortmund: Studenten schweben in Wolken

Die Technische Universität ist nur eine von sechs Hochschulen in Dortmund - allerdings mit einer Besonderheit: An der TU schweben Studenten in Wolken. »


Dortmund: Ein Stößchen auf die Stadt der Zukunft im Revier

Dortmund ist die größte Stadt des Ruhrgebiets, bekannt für Stahl und Bier. Mit neuen Projekten ist Dortmund aber auch die Stadt der Zukunft im Revier. »


Dortmund-Hörde: Lebendes Beispiel des Strukturwandels

Wo vormals Kohle und Stahl herrschten, entstehen heute Zentren für Technologie und Erholung. »