Zum Hauptinhalt springen

Schwanthalerhöhe: Das Westend ist eine aufstrebende Wohngegend

Zentrale Lage, gute Verkehrsanbindung und urbanes Flair – die Schwanthalerhöhe entwickelt sich aktuell von einem Arbeiterquartier zum beliebten Wohnviertel.

Nicht nach einem Schwan, sondern nach einem Bildhauer ist der Münchner Stadtteil Schwanthalerhöhe benannt: Ludwig von Schwanthaler erschuf die Bronzestatue der Bavaria am Rande der Hangkante oberhalb der Theresienwiese.

Durch die Ansiedlung von Fabriken und Brauereien entwickelte sich die Schwanthalerhöhe mit Beginn der Industrialisierung zu einem Handwerker- und Arbeiterviertel: Wohnblock gedrängt an Wohnblock. Mit der Wohnraumbeschaffung, die für alle bezahlbar sein sollte, sind teilweise prächtige Bauwerke entstanden. Der Bau der Bahnlinie Augsburg-München setzte diese Entwicklung fort. Neben Lagerhäusern, Holz- und Kohlehandlungen entstand hinter der Theresienhöhe die Gummifabrik Metzeler. Bis heute bestimmen die Genossenschaftssiedlungen aus der Zeit vor 1919 das Stadtteilbild im Westend, der Schwanthalerhöhe.

Nach der Verlagerung des Messegeländes nach Riem sind auf dem frei gewordenen Gelände 1.800 Wohnungen und Flächen für Gewerbe, Handel und Dienstleistungen entstanden. In den Kongresshallen finden weiterhin Events statt. Außerdem sind die Jugendstilhallen übrig geblieben, da sie denkmalgeschützt sind.

Hier ist nun ein Teil des Deutschen Museums in Schwanthalerhöhe untergebracht worden. Im Verkehrszentrum des Deutschen Museums finden die Besucher alte Straßenbahnen, Busse und diverse andere Fahrzeuge vor. Knapp ein Drittel des 47 Hektar großen Planungsgebietes ist als Grün- und Freifläche ausgewiesen, die von den Münchnern in Schwanthalerhöhe genutzt wird.

Mit knapp 27.000 Einwohnern ist die Schwanthalerhöhe einer der am dichtesten besiedelten Stadtteile in München. Das Westend Schwanthalerhöhe in München gehört aber auch zu den kleinsten Stadtteilen der Stadt. Zentrale Lage, gute Verkehrsanbindung kombiniert mit urbanem Flair: Die Schwanthalerhöhe entwickelt sich zu einer beliebten Wohngegend. So ist aus dem ehemaligen Arbeiterviertel ein beliebter Stadtteil mit trendigen Läden und Cafés geworden, in dem sich auch Studenten wohl fühlen.


Der Artikel Schwanthalerhöhe: Das Westend ist eine aufstrebende Wohngegend in Bayern  /  München  /  Schwanthalerhöhe unterliegt dem Urheberrecht. Jegliche Verwendung dieses Textes, auch auszugsweise, erfordert die vorherige schriftliche Erlaubnis des Autors.