Zum Hauptinhalt springen

Yuppie-WG: Mit Champagner und Kaviar gegen den Sozialneid

Champagner und Kaviar zum Frühstück, gefolgt von exzessiven Shopping-Touren, von denen sich die Bewohner im Whirlpool erholen. So ist das Leben in der Yuppie-WG.

Frauen sitzen im Whirlpool und trinken Champagner
Entspannung im Whirlpool: Mit Champagner ist der Shopping-Stress in einer Yuppie-WG schnell vergessen.

Bewohner der Yuppie-WG haben es nicht leicht. Der Sozialneid der anderen grenzt sie aus. Deswegen teilen sich die Bewohner zu dritt eine 200 Quadratmeter große Wohnung in der besten Lage der Stadt – obwohl sich jeder problemlos eine eigene Wohnung dieser Größe leisten könnte. Bei einem Latte Macchiato aus dem 5000 Euro teuren Kaffeevollautomaten tauschen die Bewohner ihre Erfahrungen mit dem neuesten iPad aus und entscheiden, ob sie am nächsten Tag zum Shoppen nach Mailand oder New York jetten.

Die Küche ist von Rosenthal, das Geschirr von Bulthaup oder umgekehrt. So genau wissen das die Markenjunkies der Yuppie-WG selbst nicht, Hauptsache exklusiv und teuer. Einmal wöchentlich steht die Putzfrau auf dem Dienstplan, täglich dagegen Friseur und Nagel-Designerin. Nach anstrengenden Shopping-Marathons erholt sich die Yuppie-WG im Whirlpool. Zum Studieren bleibt beim Konsumstress zwar wenig Zeit, über Studiengebühren muss sich die Yuppie-WG allerdings keine Sorgen machen.

Wer häufiger in einer Yuppie-WG zu Gast ist, sollte folgende "Do´s and Dont´s" beachten. "Do´s" in einer Yuppie-WG: Champagner und Kaviar zum Frühstück, sämtliche Produkte mit dem Apfel-Symbol. "Dont´s" in einer Yuppie-WG: Champagner-, Kaviar- oder Apple-Allergie.


Der Artikel Yuppie-WG: Mit Champagner und Kaviar gegen den Sozialneid in WG-Arten  /  Klischee-WGs  /  Yuppie-WG unterliegt dem Urheberrecht. Jegliche Verwendung dieses Textes, auch auszugsweise, erfordert die vorherige schriftliche Erlaubnis des Autors.

Einblenden Immobiliensuche


Einblenden Verwandte Artikel

Plus-WG: Gemeinsam statt einsam ist das Motto in der Plus-WG

In einer Plus-WG leben Menschen ab 50 selbstständig und ohne externe Hilfe zusammen. Die Plus-WG grenzt sich damit eindeutig von betreuten Senioren-WGs ab. »


Mehrgenerationen-WG: Miteinander von Jung und Alt statt allein

In einer Mehrgenerationen-WG leben Menschen unterschiedlicher Altersstufen zusammen. Nachbarschaftliches Miteinander statt sozialer Isolation ist das Motto. »


Senioren-WG: Für zwei von drei Senioren das optimale Wohnkonzept

Senioren finden in einer WG Gemeinschaft und Selbstständigkeit. Das WG-Leben hat so viele Vorteile, kann aber auch einige Schwierigkeiten mit sich bringen. »