Zum Hauptinhalt springen

Einblenden Artikel welche mit 'WG Formen' in Verbindung gebracht werden

WG-Arten: Die verschiedenen WG Arten im Überblick

WG Arten und Formen sind so vielfältig wie ihre Bewohner. Hier finden Sie einen Überblick über die verschiedenen WG Arten und ihre Bewohner.


Barrierefreie-WG: Eigenständig leben trotz Alter oder Behinderung

Barrierefreies Wohnen ermöglicht Menschen mit Behinderung und Senioren, selbstständig und sicher zu leben. Die Wohnung wird entsprechend umgebaut.


WG: Leben in einer Wohngemeinschaft entlastet Alleinerziehende

Alleinerziehende schließen sich vor allem in Großstädten vermehrt zu WGs zusammen. Sie schätzen das familienähnliche Umfeld und die finanzielle Entlastung.


Senioren-WG: Wohngemeinschaft und Putzplan statt Altenheim?

Eine Senioren-WG wird als Alternative für das Wohnen im Alter immer beliebter. Doch auch in einer Senioren-WG gibt es Zoff um den Putzplan und Konflikte.


WG: Perfekte Balance zwischen Individualität und Gemeinschaft

Eine Wohngemeinschaft verbindet individuelles und gemeinschaftliches Leben. Heute ist das Leben in einer WG bei Studenten und Berufstätigen beliebt.


Business-WG: Coliving als Wohnalternative für Jobnomaden

Die Business-WG ist eine der neuesten WG-Arten. Gedacht ist die Business-WG für Berufstätige zwischen 20 und 40, die nicht lange in einer Stadt bleiben.


Vegetarische/vegane WG: Tiere essen war gestern für die Bewohner

In einer vegetarischen/veganen WG verzichten die Bewohner auf Fleisch oder alle tierischen Produkte. Der Kühlschrank und die Teller bleiben fleischfrei.


Senioren-WG: Für zwei von drei Senioren das optimale Wohnkonzept

Senioren finden in einer WG Gemeinschaft und Selbstständigkeit. Das WG-Leben hat so viele Vorteile, kann aber auch einige Schwierigkeiten mit sich bringen.


Zweck-WG: Geld regiert das Zusammenleben in einer Zweck-WG

Bewohner einer Zweck-WG leben zusammen, um Kosten zu sparen. Gemeinsame Aktivitäten beschränken sich auf Absprachen über den Putzplan und die Badnutzung.


Plus-WG: Gemeinsam statt einsam ist das Motto in der Plus-WG

In einer Plus-WG leben Menschen ab 50 selbstständig und ohne externe Hilfe zusammen. Die Plus-WG grenzt sich damit eindeutig von betreuten Senioren-WGs ab.