Zum Hauptinhalt springen

Stuttgart-Ost

Stuttgart-Ost ist ein Innenstadtbezirk der baden-württembergischen Landeshauptstadt, den die Stadtbezirke Stuttgart-Mitte und Bad Cannstatt eingrenzen. Etwa neun bis zehn Euro pro Quadratmeter zahlen diejenigen der knapp 48.000 Einwohner, die zur Miete wohnen.

Das Straßenbild in Stuttgart-Ost ist vielfältig: Während Stadtteile wie Berg, Gaisburg und Gablenberg als historische Siedlungen schon während des Mittelalters entstanden, gibt es etwa in Ostheim viele Arbeitersiedlungen aus Zeiten der Industrialisierung. Villen stehen in den Höhen- und Halbhöhenlagen, das Neckartal prägen weitläufige Industrieflächen. Das Wahrzeichen in Stuttgart-Ost ist der Gaskessel des Gaswerks, das Technikdenkmal ist 102,5 Meter hoch. Durch den Oberen- und Mittleren Schlossgarten, die Parkanlage Villa Berg, die Uhlandshöhe, das Naherholungsgebiet Waldebene Ost beziehungsweise Wangener Höhe sowie den Klingenbachpark ist Stuttgart-Ost gleichzeitig aber auch ein grüner Stadtbezirk.

Überregional bekannt ist der Stadtteil Gaisburg, nach dem ein traditionelles schwäbisches Eintopfgericht benannt ist: der Gaisburger Marsch. Für den Namenbestandteil "Marsch" gibt es unterschiedliche Entstehungstheorien.

Artikel in Stuttgart-Ost

In Gaisburg wird ein Marsch nicht geblasen, sondern gegessen

Der Stadtteil Gaisburg im Bezirk Stuttgart-Ost gab dem Gaisburger Marsch einen Teil seines Namens. Woher der zweite Teil stammt, ist allerdings unklar. »


Der Osten liegt in der Mitte - zumindest ist das in Stuttgart so

Der Stadtbezirk Stuttgart-Ost liegt in der Mitte des Stadtgebiets. Dort stehen mittelalterliche Siedlungen in Berg neben Arbeitervillen in Ostheim. »


Stuttgart-Ost: In der Bäderstadt steht auch ein Technikdenkmal

Ein Wahrzeichen in Stuttgart-Ost ist der Gaskessel des Gaswerks, ein Technikdenkmal. Doch die Bäderstadt hat noch mehr Sehenswürdigkeiten zu bieten. »