Zum Hauptinhalt springen

Studieren in Stuttgart

Insgesamt knapp 35.000 Studenten sind an einer der neun Hochschulen in Stuttgart immatrikuliert. Entsprechend der wirtschaftlichen Ausrichtung Stuttgarts liegt der Schwerpunkt der beiden größten Hochschulen, der Universität Stuttgart und der Universität Hohenheim, im technischen Bereich. Mit 25.000 Studenten ist die Universität Stuttgart die größte Hochschule der Landeshauptstadt mit je einem Campus in der Innenstadt und in Vaihingen. Die älteste Hochschule in Stuttgart liegt mit der Universität Hohenheim im Stadtbezirk Plieningen, die besonders für den Fachbereich Agrarwissenschaften bekannt ist. Etwa 7.000 Studenten studieren an der Universität bei mehr als 110 Professoren. Kurios: Die Universität Hohenheim hat einen eigenen Friedhof, auf dem früher Professoren begraben wurden.

Nur zehn Prozent der Studenten in Stuttgart fahren lieber mit dem Fahrrad als mit Bus oder Bahn, ein für eine Studentenstadt geringer Anteil. In Münster zum Beispiel kommen auf einen Einwohner durchschnittlich zwei Fahrräder. Den Grund für die Radmüdigkeit in der Landeshauptstadt von Baden-Württemberg erklärt die Lage im Talkessel, die Radfahren in Stuttgart zu einer sportlichen Höchstleistung machen. Studenten mit einer Vorliebe für kulturelle Ereignisse können zwischen der Besichtigung eines der vielen historischen Schlösser, einem Museumsbesuch und einem Besuch im Tiergarten Wilhelma wählen. Nicht nur für Studenten ist das Rathaus mit seinem Paternoster-Aufzug ein Insidertipp in Stuttgart.

Artikel in Studieren in Stuttgart

Studentenstadt Stuttgart: Zum Feiern top, zum Radfahren ein Flop

Stuttgart bietet feierwilligen Studenten mit der "Theo" eine ganze Partystraße. Dafür ist das Radfahren durch den Stuttgarter Talkessel nur was für Sportliche. »


Studieren in Stuttgart: Technische Schwerpunkte in Friedhofsnähe

Im Technischen Bereich liegen die Schwerpunkte der Universität Stuttgart und der Universität Hohenheim. Letztere bietet Kurioses: einen eigenen Friedhof. »