Zum Hauptinhalt springen

Studieren in Stuttgart: Technische Schwerpunkte in Friedhofsnähe

Im Technischen Bereich liegen die Schwerpunkte der Universität Stuttgart und der Universität Hohenheim. Letztere bietet Kurioses: einen eigenen Friedhof.

Daimler und Bosch  - zwei Weltfirmen, die Stuttgart zu einer Hochburg des Ingenieurswesens machen. Entsprechend liegt der Schwerpunkt der beiden größten Hochschulen, der Universität Stuttgart und der Universität Hohenheim, im technischen Bereich.

Universität Stuttgart setzt ihren Schwerpunkt auf naturwissenschaftlich-technische Disziplinen

Die größte Hochschule in der Landeshauptstadt von Baden-Württemberg ist die Universität Stuttgart mit mehr als 20.500 Studenten. Sieben der zehn Fakultäten befassen sich mit naturwissenschaftlich-technischen Disziplinen und entsprechen der typischen Gliederung einer Technischen Universität. Drei weitere Fakultäten mit den Studienrichtungen der Geo- und Biowissenschaften, Kulturwissenschaften und Wirtschafts- und Sozialwissenschaften ergänzen das Angebot. Von Elektro- bis Raumfahrttechnik können Studenten an der Universität Stuttgart fast alles studieren – und das gleich auf zwei Campi. Ein zweiter Campus in Vaihingen ergänzt den Innenstadt-Campus.

Neben dem größten Unicampus und der Hochschule der Medien gibt es in der Wissenschaftshochburg Vaihingen zwei Max-Plack-Institute, das Deutsche Zentrum für Luft und Raumfahrt, das Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart und die Fraunhofer Institute. Auch den Nachwuchs verliert die Universität Stuttgart nicht aus dem Blick: Mit dem "Summer of Science" will die Universität Schüler für die Fächer Physik und Mathematik interessieren. Neben Workshops bietet die Uni Experimentierstationen mit 40 verschiedene physikalische Phänomene an. 

Manche Profs bleiben der Uni Hohenheim über den Tod hinaus treu

Die älteste Hochschule in Stuttgart liegt im Stadtbezirk Plieningen, die Universität Hohenheim. Eine halbe Stunde von der Innenstadt entfernt sind große Teile der Universität im Schloss Hohenheim untergebracht. Insbesondere im Bereich der Agrarwissenschaften genießt die Universität Hohenheim national und international einen hervorragenden Ruf. Weitere Schwerpunkte sind die Natur- und Wirtschaftswissenschaften.

Etwa 7.000 Studenten studieren an der Universität bei mehr als 110 Professoren. Manche der Professoren bleiben den Studenten sogar nach ihrem Tod erhalten: Die Universität Hohenheim verfügt über einen eigenen Friedhof. Dort sind viele frühere Professoren begraben, heute wird er allerdings nur noch selten für Beerdigungen genutzt. Insgesamt studieren in Stuttgart fast 35.000 Studenten an neun Hochschulen.


Der Artikel Studieren in Stuttgart: Technische Schwerpunkte in Friedhofsnähe in Baden-Württemberg  /  Stuttgart  /  Studieren in Stuttgart unterliegt dem Urheberrecht. Jegliche Verwendung dieses Textes, auch auszugsweise, erfordert die vorherige schriftliche Erlaubnis des Autors.