Zum Hauptinhalt springen

Bad Cannstatt

Im Nordosten von Stuttgart liegt der Stadtbezirk Bad Cannstatt, der mit knapp 68.000 Einwohnern der bevölkerungsreichste Bezirk der Landeshauptstadt von Baden-Württemberg ist. Insgesamt ist Bad Cannstatt ein grüner Stadtbezirk: Zusätzlich zum Neckarufer befindet sich auf dem Bezirksgebiet der botanisch-zoologische Garten "Wilhelma", der mit 1.100 Tier- und 5.800 verschiedenen Pflanzenarten der zweitartenreichste Zoo Deutschlands ist. Der Namenszusatz "Bad" verweist auf die zahlreichen Mineralquellen. Von den insgesamt 19 Quellen profitieren die Gäste der drei Mineralbäder von Stuttgart.

Den historischen Kern von Bad Cannstatt prägen Fachwerkbauten und enge Gassen. Ansonsten ist das Straßenbild mit großzügigen Gründerzeithäusern, einfachen Ein- und Mehrfamilienhäusern und typischen Nachkriegszeitbauten sowie vereinzelten industriellen Strukturen heterogen. Eine ausgeprägte Kneipen- und Clubkultur gibt es in Bad Cannstatt nicht, dafür sind die Mieten relativ preiswert. Mit etwa acht Euro Miete pro Quadratmeter können Wohnungssuchende in Bad Canstatt planen.

Überregional bekannt ist Bad Cannstatt vor allem durch den "Cannstatter Wasen". Das Volksfest findet jedes Jahr im Herbst und unter dem Namen "Frühlingsfest" im Frühling statt. Mit der Mercedes-Benz Arena, der Hans-Martin-Schleyer-Halle sowie der Porsche-Arena besitzt der Bezirk das größte Fußballstadion sowie die zwei größten Mehrzweckhallen in Stuttgart.

Artikel in Bad Cannstatt

Schon Mammutjägern gefiel es in Bad Cannstatt

Das vom Neckar durchzogene Bad Cannstatt ist der bevölkerungsreichste Stadtbezirk Stuttgarts. Mineralquellen und die Wilhelma zeichnen Bad Cannstatt aus. »


Bad Cannstatt: Vom Massenmeeting für Völkerfrieden zum Volksfest

Bad Cannstatt hat viele architektonische Attraktionen zu bieten - etwa die Porsche-Arena und das Mercedes-Benz-Museum. Gefeiert wird auf dem Volksfest Cannstatter Wasen. »